Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen legen in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften für Fernabsatzverträge und in Übereinstimmung mit dem Verbraucherschutz die Bedingungen und Modalitäten für den Kauf von Produkten und Dienstleistungen fest, die auf der Website RecallFirstHand.de zu den dort angegebenen Bedingungen angeboten werden, sofern zwischen den Parteien nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.
Diese Bedingungen müssen daher vom Kunden und/oder Verbraucher gelesen und akzeptiert werden, bevor er mit dem Kauf der vorgeschlagenen Artikel und der angebotenen Dienstleistungen fortfahren kann.
Die allgemeinen Verkaufsbedingungen treten ab dem Datum ihrer Annahme in Kraft. Die Annahme der Verkaufsbedingungen, die in der auf der Website RecallFirstHand.de dargelegten Weise erfolgt, gilt in jeder Hinsicht als Annahme gemäß Art. 1341 des Codice Civile (Zivilgesetzbuch).

Artikel 1: DEFINITIONEN

Fernabsatzvertrag: Jeder Vertrag, der zwischen RecallFirstHand und dem Kunden und/oder Verbraucher durch die ausschließliche Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel als Teil eines Verkaufs- oder Dienstleistungssystems geschlossen wurde, das nicht die gleichzeitige physische Präsenz von RecallFirstHand und dem Kunden und/oder Verbraucher während der Verhandlungen und bis zum Vertragsabschluss vorsieht;

Kaufvertrag: Jeder Vertrag, in dessen Rahmen RecallFirstHand das Eigentum an den Produkten/Artikeln an den Kunden und/oder den Verbraucher überträgt oder sich zu deren Übertragung verpflichtet. Der Kunde und/oder Verbraucher zahlt den auf RecallFirstHand.de angegebenen Betrag oder verpflichtet sich zu dessen Zahlung. Zu dieser Art von Verträgen gehören auch Verträge, die Dienstleistungen zum Gegenstand haben.

Dienstvertrag: Jeder Vertrag, außer einem Verkaufsvertrag, wie er oben definiert wurde, unter dem RecallFirstHand eine Dienstleistung für den Kunden und/oder den Verbraucher, der den auf RecallFirstHand.com angegebenen Betrag bezahlt oder sich bereit erklärt, diesen zu bezahlen, zur Verfügung stellt oder sich bereit erklärt, diesen zur Verfügung zu stellen;

Unternehmen:       ITC S.r.l., mit Sitz in Via Melzi d’Eril 44, 20154 Mailand (MI), Italien.

Tel: 0331 1536409

Email: info@recalfirsthand.it

Kunde: Jede Person, ob Verbraucher oder Unternehmer, die Waren oder Dienstleistungen von RecallFirstHand durch eine der oben genannten Methoden, durch die Nutzung des Internet-Portals RecallFirstHand.de oder durch andere Verfahren des Fernkaufs oder auch durch jede andere vom deutschen Gesetz vorgesehene Form des Kaufs erwirbt;

Verbraucher: Jede natürliche Person, die über das Internetportal RecallFirstHand.de oder über jede andere vom deutschen Gesetz vorgesehene Form des Kaufs Waren und Dienstleistungen von RecallFirstHand für Zwecke erwirbt, die nicht im Zusammenhang mit ihrer geschäftlichen, gewerblichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit stehen;

Produkte oder Waren: Alle beweglichen Waren der Marke RecallFirstHand oder einer anderen Marke, die RecallFirstHand auf deutschem Gebiet vermarkten und weiterverkaufen darf;

Digitale Güter: Alle von RecallFirstHand produzierten und/oder bereitgestellten Daten in digitaler Form.

Artikel 2: VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN

Der Kunde und/oder der Verbraucher erklärt, vor dem Abschluss jeglichen Vertrags mit RecallFirstHand die technischen Details des gekauften Produkts und/oder der gekauften Dienstleistung gelesen zu haben, die für jeden Artikel oder Dienstleistungsgegenstand auf der Website RecallFirstHand.it zur Verfügung gestellt werden.
Der Kunde erklärt ebenfalls, darüber im Bilde zu sein, dass die auf dem Portal RecallFirstHand.de gezeigten Bilder informativ sind. Daher kann es sein, dass das gekaufte Produkt/die gekaufte Ware im Bild (Aussehen) nicht das auf dem betreffenden Portal angezeigte Foto widerspiegelt. Unabhängig davon entsprechen die technischen Merkmale der gekauften Ware/des gekauften Produktes, unabhängig von der Abbildung, den angegebenen technischen Details.
Der Kunde und/oder der Verbraucher erklärt ebenfalls, vor Abschluss des Vertrages mit RecallFirstHand die Hauptmerkmale der zu erwerbenden Waren und Dienstleistungen gekannt und verstanden zu haben und, falls der Verbraucher von RecallFirstHand über das Bestehen der gesetzlichen Konformitätsgarantie der Waren, wie sie im Verbrauchergesetz geregelt ist, informiert worden ist (Art. 128 ff. des Decreto Legislativo (Verordnung) 206/2005).
In Bezug auf digitale Produkte erklärt und erkennt der Kunde und/oder Verbraucher an, dass er von RecallFirstHand über die Funktionalität des gekauften digitalen Inhalts, einschließlich der anwendbaren technischen Schutzmaßnahmen, und die Interoperabilität des digitalen Inhalts mit der Hard- und Software des Kunden und/oder Verbrauchers informiert wurde.
Der Kunde und/oder Verbraucher erklärt, über den Gesamtpreis der Waren und/oder Dienstleistungen – einschließlich der Steuern -, die Zahlungsmodalitäten der erworbenen Waren oder Dienstleistungen, die Liefer- und Ausführungsbedingungen des Vertrags und die Liefer- oder Dienstleistungsbedingungen informiert worden zu sein. Der Kunde und/oder Verbraucher erklärt, über das Bestehen eines Rücktrittsrechts, die Bedingungen für die Ausübung dieses Rechts und die Kosten für die Rücksendung der Ware im Falle eines Rücktritts informiert worden zu sein. Der Kunde und/oder Verbraucher erklärt ferner, dass ihm bekannt ist, dass er, falls er den Beginn der Dienstleistung vor Ablauf der Frist für die Ausübung des Widerrufsrechts beantragt und sich anschließend innerhalb der Widerrufsfrist für die Ausübung dieses Rechts entscheidet, dem Unternehmer einen Betrag zahlen muss, der proportional zu der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs in Anspruch genommenen Dienstleistung ist.
Schließlich erklärt der Kunde und/oder Verbraucher, dass er darauf aufmerksam gemacht wurde, dass er, falls er den Beginn der Dienstleistung vor Ablauf der Frist für die Ausübung des Widerrufsrechts beantragt oder zustimmt, das Widerrufsrecht nach vollständiger Erbringung der Dienstleistung verliert.

Artikel 3: VERKAUFSMODALITÄT FÜR WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN

Der Kauf von Waren und Dienstleistungen durch den Kunden und/oder Verbraucher erfolgt durch den Zugriff auf die Website von RecallFirstHand und die Registrierung auf dieser unter Verwendung des auf der Website angewendeten Verfahrens.
Der korrekte Eingang der Bestellung mit allen für die Registrierungsphase und das Bestellverfahren erforderlichen Daten und, falls erforderlich, die Angabe von Einzelheiten über die vom Kunden und/oder Verbraucher geleisteten Zahlung wird von RecallFirstHand durch eine E-Mail bestätigt, die an die E-Mail-Adresse gesendet wird, die der Kunde und/oder Verbraucher selbst bei der Registrierung auf der Website und/oder bei der späteren Bestellung der Waren angegeben hat. Die von RecallFirstHand versandte Bestätigungs-E-Mail enthält eine Bestellnummer, die in der Kommunikation zwischen dem Kunden und/oder Verbraucher und RecallFirstHand zu verwenden ist, außerdem alle vom Kunden und/oder Verbraucher in der Bestellanfrage eingegebenen Daten, wobei sich der Kunde und/oder Verbraucher verpflichtet, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und RecallFirstHand umgehend über etwaige Korrekturen oder Anpassungen zu informieren.
Des Weiteren muss der Kunde und/oder Verbraucher beim Kauf von Waren und Dienstleistungen die am besten geeignete Versandmethode wählen.
Durch Anklicken des Produkts wird der Kunde zum entsprechenden Produktdatenblatt weitergeleitet, wo er das technische Datenblatt des Artikels und weitere Details einsehen kann. Er kann den Speicherplatz, die Farbe und den Zustand wählen. Er wählt dann die gewünschte Menge ein und klickt auf die Schaltfläche „Kaufen“, um das Produkt in einen virtuellen Einkaufswagen zu legen.
Wenn der Kunde auf den Punkt „Warenkorb“ oben rechts auf dem Bildschirm klickt, sieht er eine Zusammenfassung der ausgewählten Waren und hat die Möglichkeit, seine Auswahl zu überprüfen und zu ändern.
Um den Kauf abzuschließen, kann der Kunde durch Klicken auf „Weiter zur Zahlung“ fortfahren. Zu diesem Zeitpunkt können bereits registrierte Kunden auf ihren Account zugreifen, in dem sie zuvor ihre Daten gespeichert haben, die sie automatisch für die aktuelle Bestellung verwenden können. Neukunden können entscheiden, ob sie sich registrieren und dann ein eigenes Konto erstellen oder ohne Registrierung fortfahren möchten. Im letzteren Fall muss der Kunde dann in den nächsten Schritten die Lieferadresse und die Auftragszusammenfassung eingeben.
Danach wird dem Kunden eine „Vorschau“ der Bestellung angezeigt mit Preisen (einschließlich MwSt.), Lieferoptionen und -kosten.
Um die Bestellung abzuschließen und damit einen verbindlichen Auftrag zu erteilen muss der Kunde auf „Bestellung aufgeben“ klicken.

Artikel 4 Vertragsabschluss

Die Darstellung des Produktsortiments in unserem E-Shop dient nur zu Informationszwecken und stellt kein verbindliches Verkaufsangebot dar. Erst wenn der Kunde auf die Schaltfläche „Kaufen“ klickt, sendet er uns ein verbindliches Angebot für den Abschluss eines Kaufvertrages. Der Kunde erhält dann eine automatische Bestätigungsmail über den Eingang der Bestellung („Auftragsbestätigung“). Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots durch RECALLFIRSTHAND dar. Der Vertrag ist erst dann abgeschlossen, wenn RECALLFIRSTHAND die Ware an den Kunden sendet und die Ausführung des Vertrages per E-Mail bestätigt („Bestellung abgeschlossen“).

Artikel 5 Vertragsabschluss im Falle einer Vorabüberweisung

Abweichend von Punkt 4 gilt im Falle der Wahl der Zahlungsweise per Banküberweisung im Voraus der Kaufvertrag mit der Zusendung der Zahlungsinformationen von RECALLFIRSTHAND als abgeschlossen. Der Kunde erhält diese Mitteilung mit der E-Mail „Auftragsbestätigung“. Wenn die Vorabüberweisung als Zahlungsform gewählt wurde, muss der Betrag innerhalb von und spätestens 4 Tagen ab dem Zeitpunkt der Auftragsbestätigung bezahlt werden. Die Zahlung gilt als erfolgt, wenn der Rechnungsbetrag unserem Bankkonto gutgeschrieben wird. Wenn die Zahlung nicht innerhalb dieser 4 Tage registriert wird, wird die Bestellung automatisch storniert.

Artikel 6: KOSTEN FÜR DIENSTLEISTUNGEN/PRODUKTE/ARTIKEL UND ZAHLUNGSMETHODEN

Die von RecallFirstHand vermarkteten Waren und Dienstleistungen werden zu dem Preis angeboten und verkauft, der zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch den Kunden und/oder Verbraucher auf dem Internetportal RecallFirstHand.de für das jeweilige Produkt/die jeweilige Dienstleistung angegeben wird.
Alle auf der Internetseite veröffentlichten Preise für Waren und Dienstleistungen sind so zu verstehen, dass sie die Mehrwertsteuer und alle anderen eventuell anfallenden Steuern EINSCHLIESSEN.
Für alle Käufe, die über die Website getätigt werden, akzeptiert RecallFirstHand die folgenden Zahlungssysteme: Kredit- oder Debitkarte, Paypal.
Die Website RecallFirstHand.de akzeptiert folgende Zahlungsmethoden:
– Kreditkarten, die von PayPal unterstützt/anerkannt werden: Visa, MasterCard, PayPal und America Express;
RecallFirstHand stellt eine Steuerquittung oder eine Handelsrechnung aus, die in MEHRWERTSTEUER MIT DIFFERENZBESTEUERUNG GEMÄSS DEN BEDINGUNGEN DES DECRETO LEGISLATIVO (GESETZESDEKRET) 41/95 ART. 36 ausgestellt werden. Die Quittung wird auf die persönlichen Daten – komplett mit Name, Vorname, Adresse und Steuernummer oder, bei juristischen Personen, Firmenname, Adresse und MwSt.-Nummer – ausgestellt, die der Kunde und/oder Verbraucher bei der Registrierung auf der Seite, vor dem Absenden der Bestellung oder spätestens bei der Bezahlung des Kaufs obligatorisch angegeben hat.

Artikel 5: FRISTEN FÜR DIE LIEFERUNG VON GÜTERN UND DES STARTS DER DIENSTLEISTUNGEN

RecallFirstHand wird, sofern nicht anders mit dem Kunden und/oder Verbraucher vereinbart, die verkauften Waren innerhalb von zwei bis vier (2-4) Tagen nach Eingang der Bestellung durch den Kunden und/oder Verbraucher liefern.
Wenn sich der Kunde/Verbraucher in der Einkaufsphase für zusätzliche logistische Dienstleistungen entscheidet, treten individuellen Vereinbarungen in Kraft.

Artikel 7: VERLUSTRISIKO

Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.

Artikel 8: WIDERRUFSRECHT

Der Kunde, der als Verbraucher handelt, hat das Recht, ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten, wie in Art. 9 der EG-Richtlinie 83/2011 vorgesehen, und zwar innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen:

  • ab dem Abschluss des Vertrags für die Ausführung von Dienstleistungsverträgen
  • ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein Dritter, der nicht der Frachtführer ist und von demselben Verbraucher benannt wurde, den physischen Besitz der gekauften Waren erworben hat, im Falle eines Kaufvertrags über bewegliche Gegenstände.

Käufe, die von Einzelhändlern und Unternehmen getätigt werden, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Daher gilt das Widerrufsrecht für natürliche Personen, die zu Zwecken handeln, die nicht im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit stehen.
Bei einem Vertrag, der mehrere vom Verbraucher in einer einzigen Bestellung bestellte und getrennt gelieferte Waren betrifft, beginnt die im ersten Absatz dieses Artikels genannte Frist von 14 (vierzehn) Tagen an dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher selbst benannter Dritter, der nicht der Frachtführer ist, den physischen Besitz der zuletzt gelieferten Ware erwirbt.
Bei einem Vertrag, der den Versand eines Produkts betrifft, dass aus mehreren Posten oder Teilen besteht, beginnt die im ersten Absatz dieses Artikels genannte Frist von 14 (vierzehn) Tagen an dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher selbst benannter Dritter, der nicht der Frachtführer ist, den physischen Besitz der zuletzt gelieferten Ware erwirbt.
Im Falle eines Vertrages, der die wiederholte Lieferung von Waren während eines bestimmten Zeitraums vorsieht, beginnt die im ersten Absatz dieses Artikels genannte Frist von 14 (vierzehn) Tagen an dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein Dritter, der nicht der Frachtführer ist, den physischen Besitz der ersten Ware erwirbt.

Artikel 9: VERFAHREN ZUR AUSÜBUNG DES WIDERRUFSRECHTS

Die Ausübung des Widerrufsrechts teilt der Verkäufer RecallFirstHand gemäß den Bestimmungen dieses Artikels der allgemeinen Verkaufsbedingungen durch eine schriftliche Mitteilung per Einschreiben mit Rückschein an die Adresse ITC S.r.l., Via Francesco Melzi d’Eril 44, 20154 Mailand (MI), Italien, mit. Die Mitteilung kann auch per E-Mail versandt werden (an die Adresse info@recalfirsthand.it, wobei darauf zu achten ist, dass im Betreff „Rücktritt“ angegeben wird), vorausgesetzt, sie wird innerhalb von 48 (achtundvierzig) Stunden per Einschreiben mit Rückschein bestätigt.
In der Widerrufserklärung sind die vollständigen Daten des Verbrauchers – persönliche Daten und Adresse -, die erworbenen Waren und Dienstleistungen, das Datum der Bestellung, das Datum des Widerrufes, die Bestellnummer und, falls in Papierform vorgelegt, die Unterschrift des widerrufenden Verbrauchers anzugeben. Im Falle der Ausübung des Rücktritts gemäß diesem Artikel gehen die Versandkosten zu Lasten des Kunden.

Vorlage Widerrufsformular

(Füllen Sie dieses Formular nur aus und senden Sie es zurück, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten)

Empfänger: ITC S.r.l., Via Francesco Melzi d’Eril 44, 20154 Mi (MI) Tel. +39 0331 1544523, e-mail info@recallfirsthand.it
Hiermit erkläre(n) ich/wir (*) den Rücktritt von meinem/unserem (*) Kaufvertrag über folgende Waren/Dienstleistungen (*):
Bestellt am (*)/Eingegangen am (*) :
Rechnungsnummer:
Artikelnummer:
Name(n) des/der Verbraucher(s):
Adresse(n) des/der Verbraucher(s):
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur falls dieses Formular in Papierform zugestellt werden soll):
Datum:

Artikel 10: AUSWIRKUNGEN DES WIDERRUFS

Im Falle der rechtzeitigen Ausübung des Widerrufsrechts vom vorliegenden Vertrag in der Art und Weise und innerhalb der Fristen, die in den Artikeln 8 und 9 der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind, hat der Verbraucher das Recht auf Rückerstattung aller an RecallFirstHand geleisteten Zahlungen.
Die direkten Kosten der Rücksendung der Waren gehen zu Lasten des Verbrauchers und sind die einzigen Kosten, die bei der Ausübung des Widerrufsrechts beim Verkäufer liegen.

Artikel 11: ERLÖSCHEN DES WIDERRUFSRECHTS

Bei Verträgen über den Kauf von Smartphones in Verbindung mit der Erbringung von Dienstleistungen, die mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Beginn der 14 (vierzehn) Tage, die für die Ausübung des Widerrufsrechts vorgesehen sind, begonnen und abgeschlossen wurden, erklärt der Verbraucher, dass er darüber informiert wurde und akzeptiert, dass er nach vollständiger Erbringung der Dienstleistung durch RecallFirstHand das Recht zum Rücktritt vom Vertrag verliert. Als Beispiel, aber nicht ausschließlichen Fall, wird die Anfrage des Kunden nach Dienstleistungen zur Anpassung des Smartphones genannt. Einzelheiten finden Sie im entsprechenden Abschnitt unter dem link SUPPORT RECALL FASHION STYLE

Artikel 12: VERLUST DES WIDERRUFSRECHTS FÜR DEN BEGINN DES DIENSTES INNERHALB DER WIDERRUFSFRIST

Der Verbraucher erklärt, dass er sich bewusst ist, dass er, falls er bei RecallFirstHand die Dienstleistung oder die Lieferung der digitalen Inhalte, die nicht auf einem materiellen Träger geliefert werden, bereits vor Ablauf der 14 (vierzehn) Tage der rechtlich vorgesehenen Widerrufsfrist beantragt außer der, die für das Widerrufsrecht vorgesehen sind, sofern der Händler ihm eine schriftliche Bestätigung, auch auf einem anderen dauerhaften Träger als Papier, gegeben hat, das Widerrufsrecht verliert.

Artikel 13: AUSNAHMEN VOM WIDERRUFSRECHT FÜR PRODUKTE MIT BESCHÄDIGTER ORIGINALVERPACKUNG UND/ODER BESCHÄDIGTEN PRODUKTEN

Im Falle von Kaufverträgen, die versiegelte Produkte/Artikel als Gegenstand haben, erklärt der Kunde und/oder Verbraucher, darüber informiert zu sein, dass er gemäß des Artikels 16, Buchstabe i) der EG-Richtlinie 83/2011 das Widerrufsrecht verliert, sobald sie nach der Lieferung entsiegelt und geöffnet werden.
Das Widerrufsrecht gilt daher nicht für Waren, die vom Kunden und/oder Verbraucher entsiegelt und geöffnet wurden, sowie für Produkte/Artikel, die ohne ihre Originalverpackung, mit beschädigter Verpackung oder ohne Garantiesiegel zurückgesandt werden.
Das Widerrufsrecht gilt nicht, wenn sich das Produkt, nachdem es bei RecallFirstHand angekommen ist, verändert zu dem Produkt erweist, das zum Zeitpunkt des Verkaufs versandt wurde.

Artikel 14: RÜCKERSTATTUNG IM FALLE EINES WIDERRUFS

Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, erstattet RecallFirstHand dem Verbraucher die erhaltenen Zahlungen innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt der Mitteilung des Verbrauchers, dass er vom Vertrag zurücktreten möchte, und nur dann, wenn die zurückgesandte Ware den Bestimmungen dieser Artikel entspricht.
Die Rückerstattung erfolgt, wenn möglich, durch RecallFirstHand unter Verwendung der gleichen Zahlungsmittel, die der Verbraucher bei der ersten Transaktion verwendet hat, außer in Fällen, in denen die Parteien bei der Unterzeichnung des Vertrags nicht ausdrücklich eine andere Form der Rückerstattung vereinbart haben.
In jedem Fall dürfen dem Verbraucher durch eine solche Rückerstattung keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Artikel 15: RÜCKGABE DER WAREN IM FALLE EINES WIDERRUFS

Im Falle eines Rücktritts hat der Verbraucher die Waren an RecallFirstHand innerhalb der vereinbarten Fristen und in jedem Fall spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Tag, an dem RecallFirstHand über die Entscheidung des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, informiert wurde, zurückzugeben.
Die Rückerstattung des vom zurücktretenden Verbraucher gezahlten Preises kann von RecallFirstHand ausgesetzt werden, bis das Unternehmen die Waren, die Gegenstand des Rücktritts sind, erhält oder bis der Verbraucher nachweist, dass die Waren gemäß §1213 zurückgegeben wurden.
Bei der Rückgabe eines Produktes/einer Ware nach Ausübung des Widerrufsrechts ist der Verbraucher allein für den Wertverlust der Ware verantwortlich, wenn daraus eine Manipulation des Artikels/Produktes abgeleitet werden kann, die verhindert, die Art, die Eigenschaften und die Funktionsweise der Ware selbst festzustellen.

Artikel 16: ZAHLUNG DES BETRAGS IM VERHÄLTNIS ZUR ERBRACHTEN LEISTUNG

Übt der Verbraucher bei einem Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen das Widerrufsrecht aus, nachdem er vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich den Beginn der Dienstleistung verlangt hat, so ist er verpflichtet, an RecallFirstHand einen Betrag zu zahlen, der im Verhältnis zu den Dienstleistungen steht, die RecallFirstHand bereits geleistet und in Bezug auf alle im zuvor abgeschlossenen Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen erbracht hat.

Artikel 17: VERKAUF AN MINDERJÄHRIGE NICHT GESTATTET

Käufe, die im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen getätigt werden, sind Nutzern vorbehalten, die die Volljährigkeit erreicht haben.

Artikel 18: Nicht zugestellte Geräte/Produkte

Sofern vom Kunden und/oder Verbraucher nicht anders angegeben, sendet RecallFirstHand das ordnungsgemäß reparierte Gerät oder den gekauften Artikel/das gekaufte Produkt an die Adresse, die der Kunde beim Kauf des Artikels/Produkts oder der Reparatur/Dienstleistung angegeben hat.
Für den Fall, dass das Gerät und/oder Produkt an RecallFirstHand zurückgesandt wird, weil die Lieferung an die im Kaufvertrag angegebene Adresse nicht erfolgen konnte, versuchen die Logistikdienstleister von RecallFirstHand, den Kunden und/oder Verbraucher zu kontaktieren, um eine alternative Lieferadresse zu erfragen. Wenn innerhalb von 60 (sechzig) Tagen nach dem Lieferversuch keine Adresse ermittelt werden kann, an die RecallFirstHand das Gerät oder das gekaufte Produkt/den gekauften Artikel zustellen kann, kann das Gerät nicht geliefert werden. Bitte lesen Sie den Abschnitt „“Handhabung in unterschiedlichen Ländern“ für mögliche Ausnahmen in Bezug auf Auslandslieferungen. RecallFirstHand informiert den Kunden und/oder Verbraucher darüber, wenn das Gerät, Produkt/Artikel als nicht zustellbar eingeordnet wird. In diesem Fall sendet RecallFirstHand eine schriftliche Mitteilung an die Adresse, die der Kunde und/oder Verbraucher bei der Bestellung des Produkts/der Dienstleistung angegeben hat. Für den Fall, dass das Produkt als nicht zustellbar gilt, verfügt RecallFirstHand in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften über das Produkt und kann es insbesondere über private oder öffentliche Kanäle verkaufen, um die anfallenden Kosten für jegliche Reparatur, Service und Lagerung zu decken.
Für Kunden in Europa, ausgenommen Deutschland und Österreich: Wenn der Kunde nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Erhalt der Reparaturbenachrichtigung bei RecallFirstHand die Rückgabe des Produkts verlangt oder alle fälligen Gebühren bezahlt, setzt Apple eine Frist für die Rückgabe des Produkts. RecallFirstHand sendet dann eine Mitteilung an die Adresse, die bei der Autorisierung der Reparatur angegeben wurde. Im Falle des Versäumnisses, das Produkt abzuholen, kann RecallFirstHand Schadenersatz fordern, einschließlich aller Kosten im Zusammenhang mit der Lagerung des Produkts. RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine legitimen Zurückbehaltungsrechte auszuüben, um ausstehende Beträge zu sichern.
Für Kunden in Deutschland und Österreich: RecallFirstHand ist berechtigt, das Produkt bis zur vollständigen Bezahlung aller Reparaturkosten zurückzuhalten. Wenn der Kunde nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Erhalt der Reparaturbenachrichtigung bei RecallFirstHand die Rückgabe des Produkts verlangt oder nicht alle fälligen Gebühren bezahlt, fordert RecallFirstHand den Kunden auffordern, das Produkt abzuholen und/oder die Lieferung gegen Zahlung der Gebühren anzunehmen. Es ist klar, dass der Kunde, ungeachtet der Schadenersatzansprüche von RecallFirstHand, für alle Kosten verantwortlich ist, die bei der Verwahrung der Produkte entstehen. RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine legitimen Zurückbehaltungsrechte auszuüben, um ausstehende Beträge zu sichern.
RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine gesetzlichen Rechte und alle anderen legitimen Rechte in Bezug auf Beträge, die vom Kunden und/oder Verbraucher nicht bezahlt wurden, durchzusetzen. Darüber hinaus erhebt RecallFirstHand nach 60 (sechzig) Tagen kostenloser Lagerung eine Lagergebühr von 1 (eins) € für jeden Tag der Speicherung ab dem elften (11.) Tag.

Artikel 19: Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

Der Vertrag über den Verkauf von Waren und die Lieferung von Dienstleistungen zwischen dem Kunden und/oder Verbraucher und RecallFirstHand wird, soweit nicht ausdrücklich in den allgemeinen Verkaufsbedingungen und in allen weiteren Vereinbarungen, die schriftlich zwischen den Parteien oder jedenfalls mit ausdrücklichem Willen auf einem dauerhaften Medium vereinbart wurden, durch das italienische Recht geregelt. Im Falle von Streitigkeiten über die Gültigkeit, Wirksamkeit oder Auslegung des zwischen RecallFirstHand und dem Kunden geschlossenen Vertrages ist ausschließlich das Gericht Mailand zuständig.

Artikel 20: Garantie und Haftungsbeschränkungen

Zum Schutz von Kunden, die einen Artikel kaufen oder eine Reparatur benötigen, garantiert RecallFirstHand:
Gesetzliche Garantie von zwölf (12) Monaten sowie zwölf (23) zusätzlichen RecallFirstHand-Garantie für alle von Privatpersonen gekauften Waren für insgesamt 24 (vierundzwanzig) Monate ab Kaufdatum der Geräte, deren Nutzung nur auf private Nutzung, nicht z.B. eine professionelle Nutzung, zurückzuführen ist.
Garantie von zwölf (12) Monaten für alle Reparaturarbeiten mit Ausnahme der folgenden:

  • Drei (3) Monate Garantie für alle Reparaturen im Zusammenhang mit dem Wechseln des Akkus;
  • Garantie von 45 (fünfundvierzig) Tagen für andere Reparaturen;

Für den Fall, dass ein Gerät nach der Reparatur eine Fehlfunktion aufweist, muss es an den Hauptsitz von RecallFirstHand zurückgeschickt werden. Das Gerät wird von unseren Technikern überprüft und bei einem vorliegenden Defekt repariert. Die Garantie deckt keine anderen Probleme als die von RecallFirstHand-Techniker durchgeführten Arbeiten, Softwareprobleme oder Defekte ab.
Für Verbraucher gibt RecallFirstHand beim Kauf von Waren/Produkten, die sich als defekt oder nicht funktionsfähig erweisen, eine gesetzliche Rückrufgarantie von zwölf (12) Monaten und weitere zwölf (12) Monate für alle von Privatpersonen gekauften Waren, also insgesamt 24 (vierundzwanzig) Monate ab Kaufdatum des Geräts, wobei diese Garantie innerhalb von zwei (2) Monaten nach Entdeckung des Mangels geltend gemacht werden muss. Einzelheiten zur Anwendung der Garantie, die für das gekaufte Produkt/die gekaufte Dienstleistung gilt, entnehmen Sie bitte der Bestellung und den vertraglichen Details der gekauften Waren.
Wenn sich herausstellt, dass ein gekauftes Ersatzteil, eine gekaufte Ware oder ein gekauftes Produkt defekt ist, füllen Sie bitte das Formular auf der Website aus und senden Sie es in der Originalverpackung an den Hauptsitz von RecallFirstHand zurück. Der Artikel wird von unseren Technikern überprüft und bei einem Defekt ersetzt. Ersatzteile, die unerlaubt geöffnet oder falsch eingerichtet wurden und daher beschädigt sind, werden nicht ersetzt
Der Kunde muss, um die Garantie zu seinen Gunsten geltend machen zu können, einen Kaufbeleg (Steuerbeleg oder Quittung) vorweisen können.

Artikel 21: Allgemeine Regeln

Kein Mitarbeiter von RecallFirstHand, kein Testlabor, das im Rahmen des Programms von RecalFirstHand qualifiziert ist, ist befugt, die Bedingungen und Konditionen für eine Transaktion zu ändern. Daher dürfen keine Änderungen an dem zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrag vorgenommen werden.
Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung von einem Gericht oder einem anderen zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden werden, sind diese Bestimmungen auf das erforderliche Mindestmaß zu beschränken oder zu streichen und durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, die die Absichten dieser Vereinbarung am besten zum Ausdruck bringt, so dass sie in vollem Umfang in Kraft und wirksam bleiben.
Das Versäumnis von RecallFirstHand, die Anwendung einer Klausel zu beanspruchen oder einzufordern, stellt keinen Verzicht auf diese Klausel oder das Recht zur Durchsetzung dieser Vereinbarung dar. Darüber hinaus dürfen die Vertragsbedingungen in keiner Weise aufgrund eines schlüssigen Verhaltens zwischen RecallFirstHand und dem Kunden und/oder Verbraucher oder einem Dritten geändert werden.
RecallFirstHand kann andere Dienstleistungsanbieter beauftragen, das Produkt zu warten.

Artikel 22: Verarbeitung personenbezogener Daten

Die persönlichen Daten, die für den Abschluss des Kaufs mit der entsprechenden Rechnungsstellung erforderlich sind, sind: Vorname, Nachname oder Firmenname, Adresse, Umsatzsteuernummer, E-Mail-Adresse. Andere Daten wie Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Faxnummer und eine andere Lieferadresse als die auf der Rechnung sind nicht obligatorisch und liegen im Ermessen des Kunden und/oder Verbrauchers.
Es wird dem Kunden und/oder Verbraucher garantiert, dass keine Daten, die persönlich oder indirekt über andere Websites zur Verfügung gestellt wurden, an Dritte weitergegeben werden.
Der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Hauptsitz von ITC SRL, mit Sitz in Via Francesco Melzi d’Eril 44, 20154 Mailand (MI), Italien, unter Einhaltung der Bestimmungen des Artikels 2 des Decreto Legislativo (Verordnung) 196/2013. Es wird gewährleistet, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Beachtung der grundlegenden Rechte und Freiheiten sowie der Würde des Betroffenen mit besonderem Bezug auf die Geheimhaltung, die persönliche Identität und das Recht auf Schutz der persönlichen Daten erfolgt.

Die Folien haben einen grau pigmentierten Klebstoff mit hoher Deckkraft und sind beständig gegen kurzzeitiges Austreten von Kohlenwasserstoffen und können schweren Witterungsbedingungen standhalten.

Artikel 1: EINGESCHLOSSENE DIENSTLEISTUNGEN

(a) RECALLFIRSTHAND garantiert einen individuellen Service gegen nicht versehentliche Herstellungsfehler für einen vorbestimmten Zeitraum. Die Standardgarantie für neue Produkte, die bei RECALLFIRSTHAND gekauft werden, bietet dem Kunden 24 (vierundzwanzig) Monate Garantie gegen Herstellungsfehler. Es können einige Ausnahmen gelten – für Ausnahmen siehe (b). Wenn der Kunde innerhalb der ersten 14 (vierzehn) Tage nach Erhalt einen Verarbeitungsfehler feststellt, repariert oder ersetzt RECALLFIRSTHAND das Produkt nach eigenem Ermessen oder erstattet den vollen Kaufpreis, vorausgesetzt, das Produkt wird innerhalb von 15 (fünfzehn) Tagen nach Versand der defekten Ware nach Erhalt einer Rücksendegenehmigung (RMA-Nummer) an den Service von RECALLFIRSTHAND zurückgesandt (siehe Abschnitt II).

(b) Das gekaufte aufbereitete Produkt, für die eine INDIVIDUALISIERUNG von Seiten von RECALLFIRSTHAND gewünscht wird, hat eine Garantie von 30 (dreißig) Tagen ab dem Versanddatum des fertigen Produkts gegen Material- und Verarbeitungsfehler. Bitte beachten Sie, dass die Inanspruchnahme der INDIVIDUALISIERUNGS-Dienstleistung das WIDERRUFSRECHT in Bezug auf das gekaufte Gerät aufhebt. Wenn ein Mangel festgestellt wird, repariert oder ersetzt RECALLFIRSTHAND das Produkt nach eigenem Ermessen, sofern der Mangel durch die Schuld von RECALLFIRSTHAND festgestellt und innerhalb der oben genannten Frist von dreißig (30) Tagen gemeldet wird. Bei der Bestimmung der Höhe des Preisnachlasses oder des an den Verbraucher zurückzugebenden Betrags sollte gegebenenfalls die Verwendung der Waren berücksichtigt werden. Darüber hinaus kann die Anwendung der gesetzlichen Gewährleistung bei unsachgemäßem Gebrauch der Ware durch den Verbraucher (z.B. Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung der Ware, die vom Verkäufer und/oder Hersteller beim Kauf gegeben oder mit der Gebrauchsanweisung geliefert wurde, usw.) ausgeschlossen werden.

Artikel 2: VERKAUFSMODALITÄT FÜR WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN

Der Kauf von Waren und Dienstleistungen durch den Kunden und/oder Verbraucher erfolgt durch den Zugriff auf die Website von RecallFirstHand und die Registrierung auf dieser unter Verwendung des auf der Website angewendeten Verfahrens.
Der korrekte Eingang der Bestellung mit allen für die Registrierungsphase und das Bestellverfahren erforderlichen Daten und, falls erforderlich, die Angabe von Einzelheiten über die vom Kunden und/oder Verbraucher geleisteten Zahlung wird von RecallFirstHand durch eine E-Mail bestätigt, die an die E-Mail-Adresse gesendet wird, die der Kunde und/oder Verbraucher selbst bei der Registrierung auf der Website und/oder bei der späteren Bestellung der Waren angegeben hat. Die von RecallFirstHand versandte Bestätigungs-E-Mail enthält eine Bestellnummer, die in der Kommunikation zwischen dem Kunden und/oder Verbraucher und RecallFirstHand zu verwenden ist, außerdem alle vom Kunden und/oder Verbraucher in der Bestellanfrage eingegebenen Daten, wobei sich der Kunde und/oder Verbraucher verpflichtet, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und RecallFirstHand umgehend über etwaige Korrekturen oder Anpassungen zu informieren.
Des Weiteren muss der Kunde und/oder Verbraucher beim Kauf von Waren und Dienstleistungen die am besten geeignete Versandmethode wählen.

(c) RECALLFIRSTHAND garantiert, dass die ordnungsgemäße Verwendung von Schutzhüllen oder anderem Zubehör der Marke RECALLFIRSTHAND keine Flecken, Verfärbungen oder Schäden an den glänzenden oder matten Oberflächen unserer Produkte verursacht. Die INDIVIDUALISIERUNGEN sind nicht dazu bestimmt, die Produkte vor Stürzen, Quetschen, Aufprallen oder anderen physischen Schäden zu schützen. RECALLFIRSTHAND kann für solche Schäden im Rahmen dieser Garantie nicht haftbar gemacht werden.

Artikel 4: FRISTEN FÜR DIE LIEFERUNG VON GÜTERN UND DES STARTS DER DIENSTLEISTUNGEN

RecallFirstHand wird, sofern nicht anders mit dem Kunden und/oder Verbraucher vereinbart, die verkauften Waren innerhalb von zwei bis vier (4-8) Tagen nach Eingang der Bestellung durch den Kunden und/oder Verbraucher liefern.
Wenn sich der Kunde/Verbraucher in der Einkaufsphase für zusätzliche logistische Dienstleistungen entscheidet, treten individuellen Vereinbarungen in Kraft.

Artikel 5: REPARATUR INDIVIDUALISIERTER PRODUKTE

Für Reparaturen innerhalb und außerhalb der Garantie lesen Sie bitte den Abschnitt SUPPORT. Wenn Sie ein Produkt zur Reparatur einsenden, muss die RMA-Referenznummer deutlich auf der Außenseite des Versandpakets zu sehen sein. RMA-Nummern erhalten Sie im System, nachdem die Serviceanfrage geöffnet wurde. Kunden müssen ihren Namen, ihre Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, RMA-Nummer und Problembeschreibung jedem Produkt beifügen, das für Garantieleistungen eingesandt wird. Die Versandkosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt, sie können in der Phase der Annahme der Anfrage gezahlt werden. Jedes Produkt, das ohne RMA-Nummer zur Reparatur zurückgeschickt wird, wird ausnahmslos an den Absender zurückgeschickt, da nicht die richtigen Richtlinien befolgt wurden. Bitte beachten Sie auch, dass RECALLFIRSTHAND keine Verantwortung für den Verlust aufgezeichneter Daten, die Kosten für die Wiederherstellung verlorener Daten, entgangene Gewinne und die Kosten für die Installation oder Entfernung eines Produkts oder die Installation von Ersatzprodukten übernimmt.

Artikel 6: VERTRAGSABSCHLUSS

Die Darstellung des Produktsortiments in unserem E-Shop dient nur zu Informationszwecken und stellt kein verbindliches Verkaufsangebot dar. Erst wenn der Kunde auf die Schaltfläche „Kaufen“ klickt, sendet er uns ein verbindliches Angebot für den Abschluss eines Kaufvertrages. Der Kunde erhält dann eine automatische Bestätigungsmail über den Eingang der Bestellung („Auftragsbestätigung“). Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots durch RECALLFIRSTHAND dar. Der Vertrag ist erst dann abgeschlossen, wenn RECALLFIRSTHAND die Ware an den Kunden sendet und die Ausführung des Vertrages per E-Mail bestätigt („Bestellung abgeschlossen“).

Artikel 7: ERLÖSCHEN DES WIDERRUFRECHTS DER WAREN IM FALLE DES KAUFS VON INDIVIDUALISIERUNGSLEISTUNGEN

Bei Verträgen über das Erbringen von Dienstleistungen, die mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Beginn der 14 (vierzehn) Tage, die für die Ausübung des Widerrufsrechts vorgesehen sind, begonnen und abgeschlossen wurden, erklärt der Verbraucher, dass er darüber informiert wurde und akzeptiert, dass er nach vollständiger Erbringung der Individualisierung durch RecallFirstHand das Recht zum Rücktritt vom Vertrag verliert.

Artikel 8: VERTRAGSABSCHLUSS IM FALLE EINER VORABÜBERWEISUNG

Abweichend von Punkt 4 gilt im Falle der Wahl der Zahlungsweise per Banküberweisung im Voraus der Kaufvertrag mit der Zusendung der Zahlungsinformationen von RECALLFIRSTHAND als abgeschlossen. Der Kunde erhält diese Mitteilung mit der E-Mail „Auftragsbestätigung“. Wenn die Vorabüberweisung als Zahlungsform gewählt wurde, muss der Betrag innerhalb von und spätestens 4 Tagen ab dem Zeitpunkt der Auftragsbestätigung bezahlt werden. Die Zahlung gilt als erfolgt, wenn der Rechnungsbetrag unserem Bankkonto gutgeschrieben wird. Wenn die Zahlung nicht innerhalb dieser 4 Tage registriert wird, wird die Bestellung automatisch storniert.

ARTIKEL 9: KOSTEN FÜR DIENSTLEISTUNGEN/PRODUKTE/ARTIKEL UND ZAHLUNGSMETHODEN

Die von RecallFirstHand vermarkteten Waren und Dienstleistungen werden zu dem Preis angeboten und verkauft, der zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch den Kunden und/oder Verbraucher auf dem Internetportal RecallFirstHand.de für das jeweilige Produkt/die jeweilige Dienstleistung angegeben wird.
Alle auf der Internetseite veröffentlichten Preise für Waren und Dienstleistungen sind so zu verstehen, dass sie die Mehrwertsteuer und alle anderen eventuell anfallenden Steuern EINSCHLIESSEN.
Für alle Käufe, die über die Website getätigt werden, akzeptiert RecallFirstHand die folgenden Zahlungssysteme: Kredit- oder Debitkarte, Paypal.
Die Website RecallFirstHand.de akzeptiert folgende Zahlungsmethoden:

  • Kreditkarten, die von PayPal unterstützt/anerkannt werden: Visa, MasterCard, PayPal und America Express;

RecallFirstHand stellt eine Steuerquittung oder eine Handelsrechnung aus, die in MEHRWERTSTEUER MIT DIFFERENZBESTEUERUNG GEMÄSS DEN BEDINGUNGEN DES DECRETO LEGISLATIVO (GESETZESDEKRET) 41/95 ART. 36 ausgestellt werden. Die Quittung wird auf die persönlichen Daten – komplett mit Name, Vorname, Adresse und Steuernummer oder, bei juristischen Personen, Firmenname, Adresse und MwSt.-Nummer – ausgestellt, die der Kunde und/oder Verbraucher bei der Registrierung auf der Seite, vor dem Absenden der Bestellung oder spätestens bei der Bezahlung des Kaufs obligatorisch angegeben hat.

Artikel 10: VERLUSTRISIKO

Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.

Artikel 11: VERKAUF AN MINDERJÄHRIGE NICHT GESTATTET

Käufe, die im Rahmen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen getätigt werden, sind Nutzern vorbehalten, die die Volljährigkeit erreicht haben.

Artikel 12: Nicht zugestellte Geräte/Produkte

Sofern vom Kunden und/oder Verbraucher nicht anders angegeben, sendet RecallFirstHand das ordnungsgemäß reparierte Gerät oder den gekauften Artikel/das gekaufte Produkt an die Adresse, die der Kunde beim Kauf des Artikels/Produkts oder der Reparatur/Dienstleistung angegeben hat.
Für den Fall, dass das Gerät und/oder Produkt an RecallFirstHand zurückgesandt wird, weil die Lieferung an die im Kaufvertrag angegebene Adresse nicht erfolgen konnte, versuchen die Logistikdienstleister von RecallFirstHand, den Kunden und/oder Verbraucher zu kontaktieren, um eine alternative Lieferadresse zu erfragen. Wenn innerhalb von 60 (sechzig) Tagen nach dem Lieferversuch keine Adresse ermittelt werden kann, an die RecallFirstHand das Gerät oder das gekaufte Produkt/den gekauften Artikel zustellen kann, kann das Gerät nicht geliefert werden. Bitte lesen Sie den Abschnitt „“Handhabung in unterschiedlichen Ländern“ für mögliche Ausnahmen in Bezug auf Auslandslieferungen. RecallFirstHand informiert den Kunden und/oder Verbraucher darüber, wenn das Gerät, Produkt/Artikel als nicht zustellbar eingeordnet wird. In diesem Fall sendet RecallFirstHand eine schriftliche Mitteilung an die Adresse, die der Kunde und/oder Verbraucher bei der Bestellung des Produkts/der Dienstleistung angegeben hat. Für den Fall, dass das Produkt als nicht zustellbar gilt, verfügt RecallFirstHand in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften über das Produkt und kann es insbesondere über private oder öffentliche Kanäle verkaufen, um die anfallenden Kosten für jegliche Reparatur, Service und Lagerung zu decken.
Für Kunden in Europa, ausgenommen Deutschland und Österreich: Wenn der Kunde nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Erhalt der Reparaturbenachrichtigung bei RecallFirstHand die Rückgabe des Produkts verlangt oder alle fälligen Gebühren bezahlt, setzt Apple eine Frist für die Rückgabe des Produkts. RecallFirstHand sendet dann eine Mitteilung an die Adresse, die bei der Autorisierung der Reparatur angegeben wurde. Im Falle des Versäumnisses, das Produkt abzuholen, kann RecallFirstHand Schadenersatz fordern, einschließlich aller Kosten im Zusammenhang mit der Lagerung des Produkts. RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine legitimen Zurückbehaltungsrechte auszuüben, um ausstehende Beträge zu sichern.
Für Kunden in Deutschland und Österreich: RecallFirstHand ist berechtigt, das Produkt bis zur vollständigen Bezahlung aller Reparaturkosten zurückzuhalten. Wenn der Kunde nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Erhalt der Reparaturbenachrichtigung bei RecallFirstHand die Rückgabe des Produkts verlangt oder nicht alle fälligen Gebühren bezahlt, fordert RecallFirstHand den Kunden auffordern, das Produkt abzuholen und/oder die Lieferung gegen Zahlung der Gebühren anzunehmen. Es ist klar, dass der Kunde, ungeachtet der Schadenersatzansprüche von RecallFirstHand, für alle Kosten verantwortlich ist, die bei der Verwahrung der Produkte entstehen. RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine legitimen Zurückbehaltungsrechte auszuüben, um ausstehende Beträge zu sichern.
RecallFirstHand behält sich das Recht vor, seine gesetzlichen Rechte und alle anderen legitimen Rechte in Bezug auf Beträge, die vom Kunden und/oder Verbraucher nicht bezahlt wurden, durchzusetzen. Darüber hinaus erhebt RecallFirstHand nach 60 (sechzig) Tagen kostenloser Lagerung eine Lagergebühr von 1 (eins) € für jeden Tag der Speicherung ab dem elften (11.) Tag.

Artikel 13: Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

Der Vertrag über den Verkauf von Waren und die Lieferung von Dienstleistungen zwischen dem Kunden und/oder Verbraucher und RecallFirstHand wird, soweit nicht ausdrücklich in den allgemeinen Verkaufsbedingungen und in allen weiteren Vereinbarungen, die schriftlich zwischen den Parteien oder jedenfalls mit ausdrücklichem Willen auf einem dauerhaften Medium vereinbart wurden, durch das italienische Recht geregelt. Im Falle von Streitigkeiten über die Gültigkeit, Wirksamkeit oder Auslegung des zwischen RecallFirstHand und dem Kunden geschlossenen Vertrages ist ausschließlich das Gericht Mailand zuständig.

Artikel 14: Garantie und Haftungsbeschränkungen

Zum Schutz von Kunden, die einen Artikel kaufen oder eine Reparatur benötigen, garantiert RecallFirstHand:
Gesetzliche Garantie von zwölf (12) Monaten sowie zwölf (23) zusätzlichen RecallFirstHand-Garantie für alle von Privatpersonen gekauften Waren für insgesamt 24 (vierundzwanzig) Monate ab Kaufdatum der Geräte, deren Nutzung nur auf private Nutzung, nicht z.B. eine professionelle Nutzung, zurückzuführen ist.
Garantie von zwölf (12) Monaten für alle Reparaturarbeiten mit Ausnahme der folgenden:

  • Drei (3) Monate Garantie für alle Reparaturen im Zusammenhang mit dem Wechseln des Akkus;
  • Garantie von 45 (fünfundvierzig) Tagen für andere Reparaturen;

Für den Fall, dass ein Gerät eine Fehlfunktion aufweist, muss es an den Hauptsitz von RecallFirstHand zurückgeschickt werden. Das Gerät wird von unseren Technikern überprüft und bei einem vorliegenden Defekt repariert. Die Garantie deckt keine anderen Probleme als die von RecallFirstHand-Techniker durchgeführten Arbeiten, Softwareprobleme oder Defekte ab.
Für Verbraucher gibt RecallFirstHand beim Kauf von Waren/Produkten, die sich als defekt oder nicht funktionsfähig erweisen, eine gesetzliche Rückrufgarantie von zwölf (12) Monaten und weitere zwölf (12) Monate für alle von Privatpersonen gekauften Waren, also insgesamt 24 (vierundzwanzig) Monate ab Kaufdatum des Geräts, wobei diese Garantie innerhalb von zwei (2) Monaten nach Entdeckung des Mangels geltend gemacht werden muss. Einzelheiten zur Anwendung der Garantie, die für das gekaufte Produkt/die gekaufte Dienstleistung gilt, entnehmen Sie bitte der Bestellung und den vertraglichen Details der gekauften Waren.
Wenn sich herausstellt, dass eine gekaufte Ware oder ein gekauftes Produkt defekt ist, füllen Sie bitte das Formular auf der Website aus und senden Sie es in der Originalverpackung an den Hauptsitz von RecallFirstHand zurück. Der Artikel wird von unseren Technikern überprüft und bei einem Defekt ersetzt.
Ersatzteile, die unerlaubt geöffnet oder falsch eingerichtet wurden und daher beschädigt sind, werden nicht ersetzt
Der Kunde muss, um die Garantie zu seinen Gunsten geltend machen zu können, einen Kaufbeleg (Steuerbeleg oder Quittung) vorweisen können.
Diese Garantie gilt nicht für:

  • Fehler oder Schäden, die durch Reinigungs- oder Wartungsarbeiten verursacht wurden, die von nicht von vom Hersteller autorisiertem Personal oder Servicezentren oder mit ungeeigneten Materialien durchgeführt wurden.
  • Schäden, die durch Missbrauch oder Verletzung der Anweisungen des Herstellers oder Verkäufers, Fahrlässigkeit, Durchführung von Tests, fahrlässige Überlastung, Reparaturen, die von anderen als den von RecallFirstHand autorisierten oder genehmigten Personen durchgeführt wurden, unsachgemäße Montage oder Installation, unsachgemäße Demontage und/oder Wiedermontage durch Dritte, Änderungen am Mobilgerät, Vandalismus verursacht wurden.
  • Verlust oder Diebstahl des Gehäuses
  • Ästhetische Schäden am Gehäuse, die die Funktionsfähigkeit dieser Verpackung nicht beeinträchtigen, beinhalten beispielsweise und nicht nur Risse, Kratzer, Kunststoffbruch an Seiten und Verfärbungen,
  • Schäden oder Ausfälle, die durch normalen Verschleiß und/oder die Verwendung des Gehäuses verursacht werden;
  • Brandschäden;
  • Mobilgerät mit entfernter oder geänderter Identifikationsnummer.
  • Mobilgerät, das nicht für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist oder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, gemietet oder geleast oder leihweise zur Nutzung überlassen wird und in Gemeinschaftsräumen, in Räumen von Vereinigungen und in Einrichtungen mit Publikumsverkehr eingesetzt wird.
  • Ästhetische Schäden wie z.B., aber nicht nur, Kratzer, Abschürfungen oder andere Schäden, die nicht zum Verlust der Funktionalität des Geräts führen.
  • Produktrückrufaktionen, Serienfehler oder Produktmarktaustritt, die vom Hersteller oder Händler durchgeführt werden.
  • Die Schäden, die bei Ereignissen, die von illegalen Aktivitäten abhängen oder damit in Zusammenhang stehen, entstanden sind;
  • Schäden, die aufgetreten ist, während das Produkt für Dritte verfügbar ist oder Dritten anvertraut wurde oder während eines beliebigen Transport des Geräts;

Diese Garantie gilt nur für Hardware-Produkte, die von RECALLFIRSTHAND individualisiert oder hergestellt wurden und die durch das RECALLFIRSTHAND-Markenzeichen, Warenzeichen oder Logo, das auf ihnen angebracht ist, identifiziert werden können. RECALLFIRSTHAND übernimmt keine Garantie für die Software, die mit seinen Produkten geliefert wird; diese Software wird von den jeweiligen Herstellern separat garantiert. RECALLFIRSTHAND garantiert nicht für Hardware-Produkte, die keine Produkte von RECALLFIRSTHAND sind. Diese Garantie gilt nicht, wenn das Produkt ohne schriftliche Genehmigung von RECALLFIRSTHAND verändert wurde oder wenn DIE Seriennummer von RECALLFIRSTHAND entfernt oder unleserlich gemacht wurde. Die Produktmodifikation beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf, nicht autorisierte Hardwaremodifikationen, die zur Entfernung der entsprechenden Komponenten führen können, mit Ausnahme des Produkts, das für Upgrades ausgelegt ist (für Informationen über Produkte, die für Upgrades ausgelegt sind, wenden Sie sich bitte an RECALLFIRSTHAND).
Artikel 15: Allgemeine Regeln
Kein Mitarbeiter von RecallFirstHand, kein Testlabor, das im Rahmen des Programms von RecalFirstHand qualifiziert ist, ist befugt, die Bedingungen und Konditionen für eine Transaktion zu ändern. Daher dürfen keine Änderungen an dem zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrag vorgenommen werden.
Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung von einem Gericht oder einem anderen zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden werden, sind diese Bestimmungen auf das erforderliche Mindestmaß zu beschränken oder zu streichen und durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, die die Absichten dieser Vereinbarung am besten zum Ausdruck bringt, so dass sie in vollem Umfang in Kraft und wirksam bleiben.
Das Versäumnis von RecallFirstHand, die Anwendung einer Klausel zu beanspruchen oder einzufordern, stellt keinen Verzicht auf diese Klausel oder das Recht zur Durchsetzung dieser Vereinbarung dar. Darüber hinaus dürfen die Vertragsbedingungen in keiner Weise aufgrund eines schlüssigen Verhaltens zwischen RecallFirstHand und dem Kunden und/oder Verbraucher oder einem Dritten geändert werden.
RecallFirstHand kann andere Dienstleistungsanbieter beauftragen, das Produkt zu warten.

Artikel 16: ÄNDERUNGEN ZU DIESEM VERTRAG

Nur RECALLFIRSTHAND ist berechtigt, Änderungen, Erweiterungen oder Ergänzungen zu dieser Garantie vorzunehmen und behält sich das Recht vor, Änderungen ohne Vorankündigung vorzunehmen (eine aktuelle Version der Garantie ist auf der Website von RECALLFIRSTHAND verfügbar.) RECALLFIRSTHAND ist nicht haftbar für besondere, zufällige oder Folgeschäden, die sich aus einem Garantiebruch oder nach der Rechtstheorie ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Ausfallzeiten, Schäden am Firmenwert oder Ersatz von Ausrüstung und Eigentum sowie alle Kosten für die Wiederherstellung, Neuprogrammierung oder Reproduktion von Programmen oder Daten, die mit Produkten von RECALLFIRSTHAND gespeichert oder verwendet werden. In einigen Ländern ist der Ausschluss oder die Beschränkung von beiläufig entstandenen oder Folgeschäden oder der Ausschluss von stillschweigenden Gewährleistungen nicht zulässig, so dass die obige Beschränkung oder der Ausschluss möglicherweise nicht auf Sie zutrifft. Die obige Garantie und die Rechtsmittel sind exklusiv und ersetzen alle anderen, ob mündlich oder schriftlich, ausdrücklich oder stillschweigend. Insbesondere lehnt RECALLFIRSTHAND alle stillschweigenden Gewährleistungen ab, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gewährleistungen der Marktgängigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck.

Artikel 17: Verarbeitung personenbezogener Daten

Die persönlichen Daten, die für den Abschluss des Kaufs mit der entsprechenden Rechnungsstellung erforderlich sind, sind: Vorname, Nachname oder Firmenname, Adresse, Umsatzsteuernummer, E-Mail-Adresse. Andere Daten wie Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Faxnummer und eine andere Lieferadresse als die auf der Rechnung sind nicht obligatorisch und liegen im Ermessen des Kunden und/oder Verbrauchers.
Es wird dem Kunden und/oder Verbraucher garantiert, dass keine Daten, die persönlich oder indirekt über andere Websites zur Verfügung gestellt wurden, an Dritte weitergegeben werden.
Der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Hauptsitz von ITC SRL, mit Sitz in Via Francesco Melzi d’Eril 44, 20154 Mailand (MI), Italien, unter Einhaltung der Bestimmungen des Artikels 2 des Decreto Legislativo (Verordnung) 196/2013. Es wird gewährleistet, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Beachtung der grundlegenden Rechte und Freiheiten sowie der Würde des Betroffenen mit besonderem Bezug auf die Geheimhaltung, die persönliche Identität und das Recht auf Schutz der persönlichen Daten erfolgt.

a.       RECALL NORMAL DELIVERY

Die Lieferung dauert, sofern im Angebot nicht anders angegeben, je nach Lieferadresse 2 bis 4 Werktage ab dem Zeitpunkt der Bearbeitung. Die Sendung ist nicht versichert. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.
Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.
Bestellungen werden mit Rücksicht auf Lagerbestände bearbeitet. Für den Fall, dass RecallFirstHand aufgrund unvorhersehbarer Lieferschwierigkeiten nicht in der Lage ist, das bestellte Produkt zu versenden, behält sich RecallFirstHand das Recht vor, den Vertrag zu kündigen. In diesem Fall wird RecallFirstHand den Kunden unverzüglich informieren und ein Produkt mit ähnlichen Eigenschaften anbieten. Wenn kein Ersatzprodukt gefunden wird oder der Kunde sich weigert, den vorgeschlagenen Artikel zu akzeptieren, wird RecallFirstHand unverzüglich eine Rückerstattung für alle bereits vom Kunden bezahlten Dienstleistungen ausstellen.
Sendungen innerhalb der Europäischen Union sind von Zollgebühren befreit. Etwaige Zölle, Steuern oder Nebengebühren für den Versand in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, gehen zu Lasten des Kunden.
Sollten die gesendeten Waren beim Transport beschädigt werden, muss der Kunde den Kundenservice von RecallFirstHand unverzüglich informieren. So kann RecallFirstHand eine Beschwerde beim Spediteur einreichen. Die Nichtmitteilung durch den Kunden beeinträchtigt nicht seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Um den Lieferprozess zu optimieren, übermittelt RecallFirstHand die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden an die Versandunternehmen. Diese Mitteilung ist ein integraler Bestandteil der vertraglichen Beziehung mit RecallFirstHand.

b.       RECALL EXPRESS DELIVERY

Die Lieferung dauert, sofern im Angebot nicht anders angegeben, je nach Lieferadresse maximal 48 (achtundvierzig) Stunden ab dem Zeitpunkt der Bearbeitung (ausgenommen Inseln). Der Versand ist nicht versichert, außerdem gehen die Versandkosten zu Lasten des Kunden.
Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.
Bestellungen werden mit Rücksicht auf Lagerbestände bearbeitet. Für den Fall, dass RecallFirstHand aufgrund unvorhersehbarer Lieferschwierigkeiten nicht in der Lage ist, das bestellte Produkt zu versenden, behält sich RecallFirstHand das Recht vor, den Vertrag zu kündigen. In diesem Fall wird RecallFirstHand den Kunden unverzüglich informieren und ein Produkt mit ähnlichen Eigenschaften anbieten. Wenn kein Ersatzprodukt gefunden wird oder der Kunde sich weigert, den vorgeschlagenen Artikel zu akzeptieren, wird RecallFirstHand unverzüglich eine Rückerstattung für alle bereits vom Kunden bezahlten Dienstleistungen ausstellen.
Sendungen innerhalb der Europäischen Union sind von Zollgebühren befreit. Etwaige Zölle, Steuern oder Nebengebühren für den Versand in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, gehen zu Lasten des Kunden.
Sollten die gesendeten Waren beim Transport beschädigt werden, muss der Kunde den Kundenservice von RecallFirstHand unverzüglich informieren. So kann RecallFirstHand eine Beschwerde beim Spediteur einreichen. Die Nichtmitteilung durch den Kunden beeinträchtigt nicht seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Um den Lieferprozess zu optimieren, übermittelt RecallFirstHand die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden an die Versandunternehmen. Diese Mitteilung ist ein integraler Bestandteil der vertraglichen Beziehung mit RecallFirstHand.

c.        RECALL SAFE DELIVERY

Die Lieferung dauert, sofern im Angebot nicht anders angegeben, 2 bis 4 Werktage oder 48 Stunden (je nach der vom Verbraucher gewählten Dienstleistung) nach Eingang der Bestellung (ausgenommen Inseln), je nach Lieferadresse. Der Versand ist nicht versichert, außerdem gehen die Versandkosten zu Lasten des Kunden.
Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.
Bestellungen werden mit Rücksicht auf Lagerbestände bearbeitet. Für den Fall, dass RecallFirstHand aufgrund unvorhersehbarer Lieferschwierigkeiten nicht in der Lage ist, das bestellte Produkt zu versenden, behält sich RecallFirstHand das Recht vor, den Vertrag zu kündigen. In diesem Fall wird RecallFirstHand den Kunden unverzüglich informieren und ein Produkt mit ähnlichen Eigenschaften anbieten. Wenn kein Ersatzprodukt gefunden wird oder der Kunde sich weigert, den vorgeschlagenen Artikel zu akzeptieren, wird RecallFirstHand unverzüglich eine Rückerstattung für alle bereits vom Kunden bezahlten Dienstleistungen ausstellen.
Sendungen innerhalb der Europäischen Union sind von Zollgebühren befreit. Etwaige Zölle, Steuern oder Nebengebühren für den Versand in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, gehen zu Lasten des Kunden.
Sollten die gesendeten Waren beim Transport beschädigt werden, muss der Kunde den Kundenservice von RecallFirstHand unverzüglich informieren. So kann RecallFirstHand eine Beschwerde beim Spediteur einreichen. Die Nichtmitteilung durch den Kunden beeinträchtigt nicht seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Um den Lieferprozess zu optimieren, übermittelt RecallFirstHand die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden an die Versandunternehmen. Diese Mitteilung ist ein integraler Bestandteil der vertraglichen Beziehung mit RecallFirstHand.

d.       RECALL PICK-UP AND RETURN

Der Pick up- & Return-Service ermöglicht es dem Kunden, im Falle einer Reparatur frei zu wählen, wo er das Telefon abholen und wohin er es zurückbringen lassen möchte.
Die Abholzeit, sofern im Angebot nicht anders angegeben, liegt zwischen 2 und 4 Werktagen ab dem Zeitpunkt der Anfrage.
Die Lieferphase dauert, sofern im Angebot nicht anders angegeben, je nach Lieferadresse 2 bis 4 Werktage ab dem Zeitpunkt der Versendung. Die Sendung ist nicht versichert. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.
Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers,. Daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALLFIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert.
Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.
Sendungen innerhalb der Europäischen Union sind von Zollgebühren befreit. Etwaige Zölle, Steuern oder Nebengebühren für den Versand in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, gehen zu Lasten des Kunden.
Sollten die gesendeten Waren beim Transport beschädigt werden, muss der Kunde den Kundenservice von RecallFirstHand unverzüglich informieren. So kann RecallFirstHand eine Beschwerde beim Spediteur einreichen. Die Nichtmitteilung durch den Kunden beeinträchtigt nicht seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Um den Lieferprozess zu optimieren, übermittelt RecallFirstHand die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden an die Versandunternehmen. Diese Mitteilung ist ein integraler Bestandteil der vertraglichen Beziehung mit RecallFirstHand.

Die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen regeln die Beziehung zwischen ITC SRL und dem Kunden, Eigentümer des aktuellen Dienstes „RECALL DISPLAY“ und Eigentümer eines Gerätes, das mit diesem Dienst verbunden ist, und regeln die Bereitstellung des Kundendienstes.

Artikel 1 – Behandlung der persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz (Decreto Legislativo (Verordnung) 196/03).

Die persönlichen Daten des Kunden, die im Rahmen des vorliegenden Vertrags erworben wurden, werden von Smart S.r.l. für die Erbringung der in dem Artikel 3 dieses Abkommens beschriebenen Dienstleistungen verwendet. /
Der Kunde hat das Recht, jederzeit auf die ihn betreffenden Daten zuzugreifen und die anderen in Artikel 7 des Datenschutzgesetzes vorgesehenen Rechte auszuüben (z.B. die Herkunft, Berichtigung oder Aktualisierung der Daten zu verlangen, usw.) sowie die vollständigen Informationen anzufordern oder einzusehen, indem er sich an den Kundendienst unter info@recallfirsthand.com Datenschutz auf der Website www.recallfirsthand.it/de/ konsultiert.

Artikel 2 – Definitionen

Gerät: Smartphone oder Mobiltelefon, das für den Anschluss an ein mobiles Netzwerk zugelassen ist, die wesentlichen Anforderungen der geltenden Vorschriften erfüllt und die CE-Kennzeichnung trägt, die die Nutzung des Mobilfunkdienstes durch den Kunden erlaubt.

Kunde: die Person, eine natürliche Person als Verbraucher im Sinne des Verbrauchergesetzbuches (Decreto Legislativo (Verordnung) 206 05) mit den Anforderungen der Artikels 5, mit dem dieser Vertrag abgeschlossen wird.

Contact Center: spezieller Call-Center-Service für die Anforderung der in diesem Vertrag angebotenen Dienstleistungen.

Vertrag: die allgemeinen Rahmenbedingungen, in denen die Dienstleistungen erbracht werden, werden im Folgenden beschrieben.

Läden: kommerzielle Organisation bestehend aus Läden, autorisierten Servicezentren und anderen Verkäufern.

Dienstleistung: die im Artikel 3 der allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Dienstleistungen.

ITC SRL: Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in VIA Francesco Melzi d’Eril, 44 – 20154 Mailand, Italien, Steuernummer 10562420967 MwSt.-Nr. 10562420967 eingetragen in das Handelsregister von Mailand mit der Nummer 2541189, autorisiert zur Reparatur in seiner Betriebsgebäude in Via per Solbiate Arno, 67 21040 Oggiona con Santo Stefano (VA), Italien. Nachstehend als ITC oder RecallFirstHand bezeichnet.

Land: Italien.

Artikel 3 – Gegenstand des Vertrages

Der Zweck dieses Vertrags besteht darin, den Dienst innerhalb der unten angegebenen Rahmenbedingungen zu erbringen.

RECALL DISPLAY

RECALL DISPLAY Recall Display bietet die Möglichkeit, im Vergleich zur gesetzlichen Garantie eine zusätzliche 12-monatige Garantie für das Produkt in Anspruch zu nehmen.
Recall Display for iPhone ist ein Service, der eine zwölfmonatige Zusatzdeckung für das Display beinhaltet. Es beinhaltet eine Reparatur bei Unfallschäden zu einem Aufpreis von 29€ für alle Modelle außer X, XS, XSMAX und XR, für die die zusätzlichen Kosten 39 € betragen.
Die Kosten für die Aktivierung des zusätzlichen Schutzdienstes betragen

  • 69,00 € für iPhone 6, 6S, 6S PLUS, 7, 7 PLUS, 8, 8 PLUS
  • €89,00 für iPhone X, XS, XS MAX, XR **

Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Kaufdatum von RECALL DISPLAY. Die Vorteile von RECALL DISPLAY gelten zusätzlich zu der einjährigen Garantie des Verkäufers gemäß der deutschen Verbraucherschutzgesetzgebung und den zwei Jahren
Garantie im Rahmen der beschränkten RecallFirstHand-Garantie. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.

**der Austausch erfolgt mit LED-Display oder Composite Matrix.
Unbeabsichtigte Beschädigung des Displays
Austausch des Displays bei Schäden, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Geräts verhindern und die durch plötzliche und unvorhersehbare äußere Ursachen verursacht wurden, die weder auf einen Eigenfehler des Geräts noch auf Böswilligkeit des Kunden zurückzuführen sind. Flüssigkeitsschäden sind ausgeschlossen.
Einzelheiten finden Sie unter Artikel 9.
Das Gehäuse darf keine anderen Schäden als auf dem Display aufweisen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Verformung oder Eindellung des Gehäuses, da dies RecallFirstHand daran hindern könnte, das Display zu ersetzen. Wenn das Gehäuse zusätzliche Schäden aufweist, werden sie als Ansprüche für andere Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert.
Für den Fall, dass das versicherte Gerät irreparabel ist oder die Reparatur nicht nur den Bildschirm betrifft, hängt die Ausführung des Service von der Annahme des Reparaturvoranschlags für weitere Schäden durch Ausstellung einer Kreditkartengarantie ab. Diese Anfrage wird als Anfrage bezüglich anderer Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert.

Artikel 4 – Verfeinerung und Dauer des Vertrags

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde das Service-Aktivierungsverfahren über die Webseite www.RecallFirstHand.de abgeschlossen und eine Bestätigung der Aktivierung per E-Mail erhalten hat. Diese Vereinbarung gilt für einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten ab dem Aktivierungsdatum und kann nicht für dasselbe gekaufte Gerät oder das reparierte oder ersetzte Gerät verlängert werden

Artikel 5 – Voraussetzungen für die Unterzeichnung des Vertrags

In Übereinstimmung mit den Angaben in Artikel 2 oben kann der vorliegende Vertrag von Kunden, die im genannten Land wohnen und volljährig sind, bei Beginn des Vertrags unterschrieben werden, falls das Unterzeichnen in Zusammenhang mit dem Erwerb eines Produkts oder Geräts auf der Internetseite www.RecallFirstHand.de steht.

Artikel 6 – Methoden des Zugangs zur Dienstleistung und Bezahlung

Der Zugang zum Dienst erfolgt durch den Erwerb einer „Recall Display“-Karte. Dieser Kauf beinhaltet die Zahlung eines Betrags durch den Kunden als Beitrag für eine eventuelle Reparatur, den er gemäß Artikel 3 einsetzen kann.
In dem Betrag, der durch den Recall Display-Service abgedeckt wird, sind die Versandkosten nicht enthalten. Diese werden dem Kunden in Rechnung gestellt und können auf der Websitewww.RecallFirstHand.de bei der Beantragung des Dienstes ausgewählt werden. Für den Transport ist die Wahl eines versicherten Versands vorzuziehen, der den Versand des Produkts garantiert.

Die Aktivierung des Dienstes kann ausschließlich über die Internetseite www.recallfirsthand.de erfolgen und sieht nicht nur die Eingabe von Kundendaten, sondern auch von Daten über das Gerät vor.
Um die Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, muss der Kunde, wenn er die Inanspruchnahme einer Reparatur beantragt, einen Kaufnachweis für das Gerät vorlegen (Steuerbeleg oder Quittung mit Angabe des Kaufdatums, das sich nicht auf einen Zeitpunkt vor der Aktivierung von mehr als 48 Stunden beziehen darf) sowie alle Dokumente, die geeignet sind, den Typ (Marke, Modell, IMEI) und das Kaufdatum zu identifizieren, außerdem muss den Dienst unter www.recallfirsthand.it aktiviert sein. Der Kauf muss auf deutschem Territorium getätigt worden sein.
Wenn die oben genannten Dokumente nicht vorhanden sind oder es unmöglich ist, den Wahrheitsgehalt derselben zu überprüfen (nur als Beispiel: unlesbare Quittung), behält sich ITC SRL das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzugeben. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Der Kunde stimmt zu, nicht gegen Gesetze oder Vorschriften zu verstoßen oder die Dienstleistungen anderweitig in missbräuchlicher Weise zu nutzen, um direkt oder indirekt einen unangemessenen Gewinn zu erzielen oder ITC SRL oder Dritten ungerechtfertigten Schaden zuzufügen.

Artikel 7 – Antrag auf Dienstleistungserbringung

7.1 Die Dienstleistung wird ausschließlich auf dem im Aktivierungsverfahren identifizierten Gerät oder auf dem zu ersetzenden Gerät ausgeführt, im Anschluss an einen Hilfseingriff, der im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (falls zutreffend) oder im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen geleistet wird, und unter der Voraussetzung, dass der Kunde auf Anfrage von ITC SRL die Dokumentation vorlegen kann, die den IMEI-Code (oder ein anderes geeignetes Identifikationselement) bescheinigt, der im Transportdokument und/oder im Ersatz-Eingriffsdokument angegeben ist, das dem Kunden bei der Lieferung des ersetzten Geräts ausgestellt wurde.

7.2 Über das Eintreten des im vorherigen Artikel 3 beschriebenen Ereignisses, kann der Kunde die Bereitstellung der entsprechenden Dienstleistung verlangen.

7.3 Im Falle einer versehentlichen Beschädigung des Gerätedisplays muss der Kunde einen Bericht einreichen, indem er sich an RecallFirstHand unter www.recallfirsthand.it im Abschnitt SUPPORT wendet und er eine RMA eröffnet.
Die Rückgabe des Gerätes und die anschließende Lieferung Ersatzgerätes kann gemäß den vom Kunden bei der Eröffnung der RMA gewählten Transportleistungen erfolgen. Die Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.
Informationen darüber, wie Sie eine Abholung buchen können, finden Sie auf der Webseitewww.recallfirsthand.it .

7.4 Der Display kann maximal 1 (ein) Mal komplett ersetzt werden, gemäß Vertragsvereinbarung. Der Ersatz gilt mit der Lieferung des in Übereinstimmung mit diesen Bestimmungen reparierten Geräts als erledigt.

7.5 Falls der Kunde im Rahmen des Dienstes „RecallDisplay“ einen Konformitätsfehler des Geräts feststellt und sich dafür entscheidet, dessen Reparatur gemäß des Dienst zu verlangen, anstatt die gesetzliche Konformitätsgarantie (Artikel 128 ff. der Gesetzesverordnung 206/2005 – Verbraucherschutzgesetz) in Anspruch zu nehmen, wird die oben erwähnte Bereitstellung des Dienstes in jedem Fall als eine im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

7.6 Falls sich herausstellt, dass das zu reparierende Gerät, von einer anderen Marke ist als in dem Artikel 5 beschrieben wurde, behält sich RECALL FIRSTHAND das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzusenden. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Artikel 8 – Contact Center

Kunden, die den Service benötigen, können sich wie folgt an das Contact Center wenden:
Webseite www.recallfirsthand.it
Website www.recallfirsthand.it in der Rubrik SUPPORT.
Contact Center: info@recallfirsthand.it

Contact Center RecallFirstHand – 03311544523 (kostenpflichtige Nummer* aus dem Fest- und Mobilfunknetz nutzbar)
Der Service des Contact Centers steht montags, mittwochs und freitags zu folgenden Zeiten zur Verfügung
10:00 bis 12:00 Uhr mittags, außer an gesetzlichen Feiertagen.
(*) Kosten: Anrufe aus dem Festnetz kosten 11,88 Cent ohne Grundgebühr pro Gesprächsminute, ohne MwSt.; aus dem Mobilfunknetz je nach Tarifplan des Anbieters. Die an diesem Datum geltenden Tarife können abhängig sein von
Variationen.

Artikel 9 – Ausschlüsse

Im Falle eines Unfallschadens wird die Dienstleistung nicht erbracht:

  • Fehler oder Schäden, die durch Reinigungs- oder Wartungsarbeiten verursacht wurden, die von nicht vom Hersteller autorisiertem Personal oder Servicezentren oder mit ungeeigneten Materialien durchgeführt wurden.
  • Schäden, die durch Missbrauch oder Verletzung der Anweisungen des Herstellers oder Verkäufers, Fahrlässigkeit, Durchführung von Tests, fahrlässige Überlastung, Reparaturen, die von anderen als den von RecallFirstHand autorisierten oder genehmigten Personen durchgeführt wurden, unsachgemäße Montage oder Installation, unsachgemäße Demontage und/oder Wiedermontage durch Dritte, Änderungen am Mobilgerät, Vandalismus verursacht wurden.
  • Verlust oder Diebstahl der Originalverpackung
  • Ästhetische Schäden an der Originalverpackung, die die Funktionsfähigkeit dieser Verpackung nicht beeinträchtigen, beinhalten beispielsweise und nicht nur Risse, Kratzer, Kunststoffbruch an Seiten und Verfärbungen
  • Schäden oder Ausfälle, die durch normalen Verschleiß und/oder die Verwendung der Originalverpackung verursacht werden;
  • Brandschaden;
  • Mobilgerät mit entfernter oder geänderter Identifikationsnummer.
  • Mobilgerät, das nicht für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist oder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, gemietet oder geleast oder leihweise zur Nutzung überlassen wird und in Gemeinschaftsräumen, in Räumen von Vereinigungen und in Einrichtungen mit Publikumsverkehr eingesetzt wird.
  • Ästhetische Schäden wie z.B., aber nicht nur, Kratzer, Abschürfungen oder andere Schäden, die nicht zum Verlust der Funktionalität des Geräts führen.
  • Produktrückrufaktionen, Serienfehler oder Produktmarktaustritt, die vom Hersteller oder Händler durchgeführt werden.
  • Die Schäden, die bei Ereignissen, die von illegalen Aktivitäten abhängen oder damit in Zusammenhang stehen, entstanden sind;
  • aufgetreten sind, während das Produkt für Dritte verfügbar war oder Dritten anvertraut wurde oder während eines beliebigen Transports des Geräts;
  • für Fehlfunktionen oder Schäden, die zu einem physischen Bruch der Hauptplatine des Telefons führen, wie z.B. Verbiegen, Durchstechen oder Durchschneiden.

 

Die Dienstleistung wird auch dann nicht erbracht, wenn

  • die Anzeige Schäden durch Flüssigkeiten oder Spuren von Oxidation erkennt
  • sich kein Display im inneren des Gerätes befindet.

 

 

Von der Dienstleistung sind alle Entschädigungen, Leistungen, Folgen und/oder Ereignisse ausgeschlossen, die direkt oder indirekt in Verbindung stehen mit:

  1. Schäden, die durch Krieg, Invasionen, Feindseligkeiten (unabhängig davon, ob ein Krieg erklärt wird oder nicht), Bürgerkrieg, Situationen bewaffneter Konflikte, Aufstände, Revolutionen, Meuterei, Kriegsrecht, militärische oder usurpierte Macht oder versuchte Machtergreifung verursacht werden;
  2. Streiks, Unruhen, Volksaufstände;
  3. Ausgangssperre, Grenzblockade, Embargo, Vergeltungsmaßnahmen, Sabotage;
  4. Einziehung, Verstaatlichung, Beschlagnahme, restriktive Maßnahmen, Inhaftierung, Aneignung, Requisition für den eigenen Besitz oder Gebrauch durch oder auf Anordnung einer Regierung (sei es zivil, militärisch oder „de facto“) oder einer anderen nationalen oder lokalen Behörde;
  5. Terrorakte sind alle terroristischen Handlungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Anwendung von Gewalt oder Gewalttätigkeit und/oder Bedrohung durch eine Person oder Gruppe(n), die allein oder hinter oder in Verbindung mit einem Organisator oder einer Regierung handelt (handeln) und die zu politischen, religiösen, ideologischen oder ähnlichen Zwecken begangen wird, einschließlich der Absicht, eine Regierung zu beeinflussen und/oder die Öffentlichkeit und/oder die Gemeinschaft oder einen Teil davon zu alarmieren;
  6. Wirbelstürme, Hurrikane, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen und andere Naturkatastrophen;
  7. nukleare Explosionen und, auch nur teilweise, ionisierende Strahlung oder radioaktive Kontamination, die aus Kernbrennstoff oder nuklearem Abfall oder Kernwaffen entstanden sind oder aus der Transmutation des Atomkerns oder aus radioaktiven, toxischen, explosiven oder anderen gefährlichen Eigenschaften von nuklearen Ausrüstungen oder Bestandteilen resultieren;
  8. Materialien, Substanzen, biologische und/oder chemische Verbindungen, die verwendet werden, um menschlichem Leben Schaden zuzufügen oder Panik zu verbreiten;
  9. Umweltverschmutzung jeglicher Art, Infiltration, Kontamination von Luft, Wasser, Boden, Untergrund oder sonstige Umweltschäden;
  10. Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Versicherten oder Personen, für die er verantwortlich ist;
  11. Missbrauch von Alkohol und psychotropen Drogen, nicht-therapeutischer Gebrauch von Drogen oder Halluzinogenen;
  12. Geisteskrankheit, Schizophrenie, manisch-depressive Formen, Psychose, akute schwere Depression.
  13. Verschlechterung, Abnutzung, Korrosion, Oxidation der Güter, die eine natürliche Folge des Gebrauchs oder Betriebs sind oder durch die allmähliche Einwirkung atmosphärischer Einflüsse verursacht werden n) Schäden oder finanzielle Verluste, die der Versicherte erleidet

Für den Fall, dass das versicherte Gerät irreparabel ist oder die Reparatur nicht nur den Bildschirmservice betrifft, hängt die Ausführung des Service von der Annahme des Reparaturvoranschlags für weitere Schäden durch Ausstellung einer Kreditkartengarantie ab. Diese Anfrage wird als Anfrage bezüglich anderer Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert.

Artikel 10 – Kündigung

RECALL FIRSTHAND, behält sich das Recht vor, diesen Vertrag zu kündigen, wenn der Kunde auch nur gegen eine der folgenden Verpflichtungen verstößt:
Aktivierung des Dienstes nach über 48 Stunden nach Kauf des Geräts;
Nichtlieferung von Dokumentation, die den IMEI-Code bescheinigen.

Artikel 11 – Rücktrittsrecht

In Übereinstimmung mit dem Verbrauchergesetzbuch (Art. 64 Gesetzgebungsdekret 206/2005 – Verbraucherschutzgesetz) hat der Kunde das Recht, innerhalb von 10 Werktagen nach Vertragsabschluss mit sofortiger Wirkung und vor dem natürlichen Ablauf des Vertrags per Einschreiben mit Rückschein dem Vertrag zu widerrufen und an folgende Adresse zu senden:

ITC SR, mit Hauptsitz in Via Melzi d’Eril 44, 20154 Mailand (MI)

Artikel 12 – Besondere Bedingungen für geistiges Eigentum

Alle gewerblichen und/oder geistigen Eigentumsrechte, die sich auf den bereitgestellten Dienst und eines seiner Elemente beziehen oder in irgendeinem Fall damit verbunden sind, wie z.B., als Beispiel und ohne Einschränkung, diejenigen, die sich auf den Inhalt, den Namen, den Gegenstand des Dienstes, Systeme, Plattformen, Software, Dokumentation, Informationen und Daten über jegliche Unterstützung für die Bereitstellung und/oder Nutzung des Dienstes beziehen oder damit verbunden sind, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum von Smart und/oder seinen Lizenzgebern, und dem Kunden werden keine Rechte oder Lizenzen daran gewährt, mit Ausnahme der persönlichen und nicht übertragbaren Nutzung der spezifischen Elemente des von Smart dem Kunden zur Verfügung gestellten Dienstes durch den Kunden, ausschließlich zur Nutzung desselben in Übereinstimmung mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung.

Artikel 13 – Diskussionen, Forum und anwendbares Recht

Dieser Vertrag unterliegt dem italienischen Recht, unabhängig von der Nationalität, dem Wohnsitz und/oder dem Aufenthaltsort des Kunden.
Die ausschließliche Gerichtsbarkeit für alle Streitigkeiten, die zwischen dem Kunden und RECALL FIRSTHAND bezüglich der Auslegung, Ausführung, Gültigkeit, Wirksamkeit und Beendigung dieses Vertrags und im Allgemeinen für alle Streitigkeiten bezüglich der sich daraus ergebenden verfügbaren Rechte der Parteien, einschließlich solcher mit Entschädigungscharakter, wird dem Gericht von Mailand zugewiesen.

Die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen regeln die Beziehung zwischen ITC SRL und dem Kunden, Eigentümer des aktuellen Dienstes „RECALL PREMIUM CARE“ und Eigentümer eines Gerätes, das mit diesem Dienst verbunden ist, und regeln die Bereitstellung des Kundendienstes.

Artikel 1 – Behandlung der persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz (Gesetzesdekret Nr. 196/03).

Die persönlichen Daten des Kunden, die im Rahmen des vorliegenden Vertrags erworben wurden, werden von Smart S.r.l. für die Erbringung der in dem Artikel 3 dieses Abkommens beschriebenen Dienstleistungen verwendet.
Der Kunde hat das Recht, jederzeit auf die ihn betreffenden Daten zuzugreifen und die anderen in Artikel 7 des Datenschutzgesetzes vorgesehenen Rechte auszuüben (z.B. die Herkunft, Berichtigung oder Aktualisierung der Daten zu verlangen, usw.), sowie den vollständigen Text der Informationen anzufordern oder einzusehen, indem er sich kostenlos an den Kundendienst unter der Telefonnummer 199 240 667 wendet oder den Link zum Datenschutz auf der Webseite www.recallfirsthand.it konsultiert.

Artikel 2 – Definitionen

Gerät: Smartphone oder Mobiltelefon, das für den Anschluss an das Netz zugelassen ist, die wesentlichen Anforderungen der geltenden Vorschriften erfüllt und die CE-Kennzeichnung trägt, die die Nutzung des Mobilfunkdienstes durch den Kunden erlaubt.

Kunde: die Person, eine natürliche Person als Verbraucher im Sinne des Verbrauchergesetzbuches (Gesetzesdekret 206 05) mit den Anforderungen des Artikels 5, mit dem dieser Vertrag abgeschlossen wird.

Contact Center: spezieller Call-Center-Service für die Anforderung der in diesem Vertrag angebotenen Dienstleistungen.

Vertrag: die allgemeinen Rahmenbedingungen, in denen die Dienstleistungen erbracht werden, werden im Folgenden beschrieben.

Läden: kommerzielle Organisation bestehend aus Läden, autorisierten Servicezentren und anderen Verkäufern.

Dienstleistung:die im Artikel 3 der allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Dienstleistung.

ITC SRL: Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in VIA Francesco Melzi d’Eril, 44 – 20154 Mailand, Steuernummer 10562420967 MwSt.-Nr. 10562420967 Eintragung im Handelsregister von Mailand Nummer 2541189, autorisiert zur Reparatur in seinem Betriebsgebäude in Via per Solbiate Arno 67, 21040 Oggiona con Santo Stefano (VA).

Territorium: Italien.

Artikel 3 – Gegenstand des Vertrages

RECALL PREMIUM CARE für das iPhone ist ein Supportservice, der bis zu 24 (vierundzwanzig) Monate zusätzlichen Hardwareschutz umfasst; er bietet Ihnen Recht auf 1 (einen) Eingriff bei Unfallschäden mit zusätzlichen Kosten von das:

  • 19€ für die Batterie
  • 29€ für den Bildschirm
  • 39€ für andere Schäden

Für alle Modelle mit Ausnahme der Modelle X, XS, XSMAX und XR, für die gelten:

  • 29€ für die Batterie
  • 39€ für den Bildschirm
  • 49€ für andere Schäden

Die Kosten für die Aktivierung des zusätzlichen Schutzes betragen

–        €99,00 für iPhone 6, 6S, 6S PLUS, 7, 7 PLUS, 8, 8 PLUS

–        €109,00 für iPhone X, XS, XS MAX, XR**

Sie deckt nicht den Diebstahl oder Verlust des Geräts ab.
die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.

**** Beim Austausch der Anzeige wird die Anzeige durch eine LED-Anzeige ersetzt oder Zusammengesetzte Matrix.

Wenn die Reparatur mehr als den Kaufpreis kostet oder von RecallFirstHand als unwirtschaftlich erachtet wird, hat der Versicherte nach Lieferung jedes Originalzubehörs an RecallFirstHand das Recht, nach alleinigem Ermessen von RecallFirstHand ein neues oder überholtes Austauschgerät zu erhalten.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Austauschgeräts erhält der Versicherte einen Omni-Canale-Einkaufsgutschein, dessen Wert dem Wert des Austauschgeräts entspricht
:

  • 60% des Kaufpreises des Geräts, das durch den RECALL PREMIUM CARE Service abgedeckt ist, wenn innerhalb der ersten 12 Monate eine Dienstleistung ausgeführt wird.
  • 30% des Kaufpreises des Geräts, das durch den RECALL PREMIUM CARE Service abgedeckt ist, wenn innerhalb der ersten 12 Monate eine Dienstleistung ausgeführt wird.

Dieser Einkaufsgutschein kann innerhalb von 120 Kalendertagen nach Ausstellungsdatum bei RecallFirstHand eingelöst werden.

UNFALLSCHÄDEN: „Unfallschäden“ bedeutet jede physische Beschädigung, jeden Bruch oder jedes Versagen der Originalverpackung aufgrund eines unvorhersehbaren und unbeabsichtigten Ereignisses, das als Folge der Tätigkeit der Handhabung der Originalverpackung (z.B. Fallen der abgedeckten Ausrüstung oder Kontakt mit Flüssigkeiten) oder aufgrund eines externen Ereignisses (z.B. extreme Umwelt- oder Wetterbedingungen) eintritt. Beschädigungen müssen die Funktionsfähigkeit der Originalverpackung beeinträchtigen; dazu gehören auch alle Risse in der Anzeige, die ihre Sichtbarkeit beeinträchtigen. Das Gerät muss reparierbar sein.

ERBRACHTE DIENSTLEISTUNG: Austausch und Wiederherstellung bei Schäden, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Geräts verhindern und die durch plötzliche und unvorhersehbare äußere Ursachen verursacht wurden, die weder auf einen inneren Defekt des Geräts noch auf Böswilligkeit des Kunden zurückzuführen sind.
Einzelheiten finden Sie unter Artikel 9.
Bei Ansprüchen, die sich nur auf Schäden am iPhone-Display beziehen, darf das Gerät äußerlich keine Schäden aufweisen, die über die auf dem Display gemeldeten Schäden hinausgehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Verformung oder Eindellung des Gehäuses, da dies RecallFirstHand daran hindern kann, das Display auf dem abgedeckten Gerät zu ersetzen. Wenn die Originalverpackung
weitere Schäden aufweist, werden sie als Ansprüche für andere Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert. Schadensreparaturen, die sich ausschließlich auf das Display beziehen, sind nur für das iPhone verfügbar.

ANDERE DIENSTLEISTUNGEN INBEGRIFFEN: Keine

Artikel 4 – Verfeinerung und Dauer des Vertrags

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde das Service-Aktivierungsverfahren über die Website www.RecallFirstHand.it abgeschlossen und eine Bestätigung der Aktivierung per E-Mail erhalten hat. Dieser Vertrag ist ab dem Aktivierungsdatum 24 (vierundzwanzig) Monate lang gültig und kann für das gleiche gekaufte Gerät oder für das ersetzte oder reparierte Gerät nicht verlängert werden.

Artikel 5 – Voraussetzungen für die Unterzeichnung des Vertrags

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Art. 2 oben, kann der Kunde, der in dem Gebiet wohnhaft ist, der zum Zeitpunkt der Aktivierung volljährig ist und der zum Zeitpunkt der Unterzeichnung dieses Angebots im Besitz einer noch nicht aktivierten „RECALL PREMIUM CARE“-Karte ist und in den vorangegangenen 48 Stunden ein Gerät gekauft hat oder der den „RECALL PREMIUM CARE“-Service auf der Webseite www.RecallFirstHand.it einer der Marken, die wie unten angegeben vom Service abgedeckt werden, erworben hat, diesen Vertrag unterzeichnen: APPLE

Artikel 6 – Methoden des Zugangs zur Dienstleistung und Bezahlung

Der Zugang zum Dienst erfolgt durch den Erwerb einer „RECALL PREMIUM CARE“-Karte. Dieser Kauf beinhaltet die Zahlung eines Betrags durch den Kunden als Beitrag für jede Intervention, den er gemäß Art. 3 verwenden kann.
In dem Betrag, der durch den RECALL PREMIUM CARE-Service abgedeckt wird, sind die Versandkosten nicht enthalten. Verschiedene Versandmethoden, wie z.B. versicherter Versand, werden dem Kunden in Rechnung gestellt und können unter www.RecallFirstHand.it ausgewählt werden, wenn der Service angefordert wird. Für den Transport ist die Wahl eines versicherten Versands vorzuziehen, der den Versand des Produkts garantiert.

Die Aktivierung des Dienstes kann ausschließlich über die Webseite www.recallfirsthand.it erfolgen und sieht nicht nur die Dateneingabe des Kunden, sondern auch des Gerätes vor.
Um die Dienste nutzen zu können, muss der Kunde einen Kaufnachweis für das Gerät vorlegen (Steuerbeleg oder Quittung mit Nachweis des Kaufdatums, der sich nicht auf einen Zeitpunkt 48 Stunden vor der Aktivierung beziehen darf), sowie alle Dokumente, die geeignet sind, den Typ (Marke, Modell, IMEI), das Kaufdatum, den Betrag und das Geschäft, in dem das Gerät gekauft wurde, zu identifizieren. Der Kauf muss auf italienischem Territorium stattgefunden haben.
Wenn die oben genannten Dokumente nicht vorhanden sind oder es unmöglich ist, den Wahrheitsgehalt derselben zu überprüfen (nur als Beispiel: unlesbare Quittung), behält sich ITC SRL das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzugeben. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Der Kunde stimmt zu, nicht gegen Gesetze oder Vorschriften zu verstoßen oder die Dienstleistungen anderweitig in missbräuchlicher Weise zu nutzen, um direkt oder indirekt einen unangemessenen Gewinn zu erzielen oder ITC SRL oder Dritten ungerechtfertigten Schaden zuzufügen.

Artikel 7 – Antrag auf Dienstleistungserbringung

7.1 Die Dienstleistung wird ausschließlich auf dem im Aktivierungsverfahren identifizierten Gerät oder auf dem zu ersetzenden Gerät ausgeführt, im Anschluss an einen Hilfseingriff, der im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (falls zutreffend) oder im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen geleistet wird, und unter der Voraussetzung, dass der Kunde auf Anfrage von ITC SRL die Dokumentation vorlegen kann, die den IMEI-Code (oder ein anderes geeignetes Identifikationselement) bescheinigt, der im Transportdokument und/oder im Ersatz-Eingriffsdokument angegeben ist, das dem Kunden bei der Lieferung des ersetzten Geräts ausgestellt wurde.

7.2 Über das Eintreten des im vorherigen Artikel 3 beschriebenen Ereignisses, kann der Kunde die Bereitstellung der entsprechenden Dienstleistung verlangen.

7.3 Im Falle einer versehentlichen Beschädigung des Geräts muss der Kunde einen Bericht einreichen, indem er RecallFirstHand unter www.recallfirsthand.it oder das Contact Center kontaktiert, um die Art des Schadens zu beschreiben.
Die Abholung des Gerätes zum Zwecke des Austausches und die anschließende Lieferung nach erfolgter Intervention kann nach Ermessen von RecallFirstHand am vom Kunden angegebenen Wohnsitz (durch einen autorisierten Kurierdienst) oder über das RecallFirstHand-Netzwerk erfolgen.
Die Informationen über die Buchung der Abholung durch den Kurier oder Nachweise über die in dem Gebiet verfügbaren RecallFirstHand-Zentren sind auf der Website www.recallfirsthand.de zu finden.

7.4 Die maximale Anzahl von Geräteeingriffen, die im Rahmen dieses Abkommens zulässig sind, beträgt 1 (einen) innerhalb der ersten der 24 (vierundzwanzig) Monate. Der Ersatz gilt mit der Lieferung des in Übereinstimmung mit diesen Bestimmungen reparierten Geräts als erledigt.

7.5 Wenn der Kunde im Rahmen des Dienstes „RECALL PREMIUM CARE“ einen Konformitätsfehler am Gerät feststellt und sich dafür entscheidet, dessen Reparatur in Übereinstimmung mit diesem Dienst zu verlangen, anstatt sich auf die gesetzliche Konformitätsgarantie zu berufen (Artikel 128 ff. des Gesetzgebungsdekretes 206/2005 – Verbrauchergesetzbuch), wird die oben genannte Bereitstellung des Dienstes in jedem Fall als ein Ereignis angerechnet, das im Rahmen des Dienstes wahrgenommen wird (24 Monate).

7.6 Falls sich herausstellt, dass das zu reparierende Gerät, von einer anderen Marke ist als in dem Artikel 5 beschrieben wurde, RecallFirstHand behält sich das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzugeben. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Art. 8 – Contact Center

Kunden, die den Service benötigen, können sich wie folgt an das Contact Center wenden:

  • Webseite recallfirsthand.it
  • Contact Center RecallFirstHand – 03311544523 (kostenpflichtige Nummer* aus dem Fest- und Mobilfunknetz nutzbar)

Der Dienst des Contact Centers steht montags, mittwochs und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung, ausgenommen an Feiertagen.
(*) Kosten: für Anrufe aus dem Festnetz betragen 11,88 Cent ohne Grundgebühr pro Gesprächsminute, ohne MwSt.; abweichende Kosten aus dem Mobilfunknetz je nach Tarifplan des Anbieters. Die an diesem Datum geltenden Tarife können sich ändern.

Artikel 9 – Ausschlüsse

Im Falle eines Unfallschadens wird die Dienstleistung nicht erbracht:

  • Fehler oder Schäden, die durch Reinigungs- oder Wartungsarbeiten verursacht wurden, die von nicht vom Hersteller autorisiertem Personal oder Servicezentren oder mit ungeeigneten Materialien durchgeführt wurden.
  • Schäden, die durch Missbrauch oder Verletzung der Anweisungen des Herstellers oder Verkäufers, Fahrlässigkeit, Durchführung von Tests, fahrlässige Überlastung, Reparaturen, die von anderen als den von RecallFirstHand autorisierten oder genehmigten Personen durchgeführt wurden, unsachgemäße Montage oder Installation, unsachgemäße Demontage und/oder Wiedermontage durch Dritte, Änderungen am Mobilgerät, Vandalismus verursacht wurden.
  • Verlust oder Diebstahl der Originalverpackung
  • Ästhetische Schäden an der Originalverpackung, die die Funktionsfähigkeit dieser Verpackung nicht beeinträchtigen, beinhalten beispielsweise und nicht nur Risse, Kratzer, Kunststoffbruch an Seiten und Verfärbungen
  • Schäden oder Ausfälle, die durch normalen Verschleiß und/oder die Verwendung der Originalverpackung verursacht werden;
  • Brandschaden;
  • Mobilgerät mit entfernter oder geänderter Identifikationsnummer.
  • Mobilgerät, das nicht für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist oder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, gemietet oder geleast oder leihweise zur Nutzung überlassen wird und in Gemeinschaftsräumen, in Räumen von Vereinigungen und in Einrichtungen mit Publikumsverkehr eingesetzt wird.
  • Ästhetische Schäden wie z.B., aber nicht nur, Kratzer, Abschürfungen oder andere Schäden, die nicht zum Verlust der Funktionalität des Geräts führen.
  • Produktrückrufaktionen, Serienfehler oder Produktmarktaustritt, die vom Hersteller oder Händler durchgeführt werden.
  • Die Schäden, die bei Ereignissen, die von illegalen Aktivitäten abhängen oder damit in Zusammenhang stehen, entstanden sind;
  • aufgetreten sind, während das Produkt für Dritte verfügbar war oder Dritten anvertraut wurde oder während eines beliebigen Transports des Geräts;
  • für Fehlfunktionen oder Schäden, die zu einem physischen Bruch der Hauptplatine des Telefons führen, wie z.B. Verbiegen, Durchstechen oder Durchschneiden.

Die Dienstleistung wird auch dann nicht erbracht, wenn

  • die Anzeige Schäden durch Flüssigkeiten oder Spuren von Oxidation erkennt
  • sich kein Display im inneren des Gerätes befindet.

Sono esclusi dal servizio ogni indennizzo, prestazione, conseguenza e/o evento derivante direttamente od indirettamente da:

  1. Schäden, die durch Krieg, Unfälle durch Kriegsmunition, Invasionen, Feindseligkeiten (unabhängig davon, ob ein Krieg erklärt wird oder nicht), Bürgerkrieg, Konfliktsituationen verursacht werden, durch oder infolge von bewaffnetem Krieg eintreten
    Rebellionen, Revolutionen, Aufstände, Meuterei, Kriegsrecht, militärische oder usurpierte Macht oder versuchte Usurpierung der Macht;
    >/li>
  1. b) Streiks, Aufstände, Volksaufstände;
  2. c) Ausgangssperre, Grenzblockade, Embargo, Vergeltungsmaßnahmen, Sabotage;
  3. d) Konfiskation, Verstaatlichung, Beschlagnahme, restriktive Bestimmungen, Inhaftierung, Aneignung, Beschlagnahme zum eigenen Eigentum oder zum Gebrauch durch oder auf Anordnung einer Regierung (sei es zivil oder militärisch
    oder ‚de facto‘) oder einer anderen nationalen oder lokalen Behörde
  1. e) Terrorakte sind alle terroristischen Handlungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Anwendung von Gewalt oder Gewalttätigkeit und/oder Bedrohung durch eine Person oder Gruppe(n), die allein oder hinter oder in Verbindung mit einem Organisator oder einer Regierung handelt (handeln) und die zu politischen, religiösen, ideologischen oder ähnlichen Zwecken begangen wird, einschließlich der Absicht, eine Regierung zu beeinflussen und/oder die Öffentlichkeit und/oder die Gemeinschaft oder einen Teil davon zu alarmieren
  1. f) Wirbelstürme, Hurrikane, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen und andere Naturkatastrophen;
  2. g) nukleare Explosionen und, auch nur teilweise, ionisierende Strahlung oder radioaktive Kontamination, die aus Kernbrennstoff oder nuklearem Abfall oder Kernwaffen entstanden sind oder daraus resultieren
    durch Transmutation des Atomkerns oder durch radioaktive, toxische, explosive oder andere gefährliche Eigenschaften der nuklearen Ausrüstung oder ihrer Bestandteile;
  1. h) Materialien, Substanzen, biologische und/oder chemische Verbindungen, die verwendet werden, um menschlichem Leben Schaden zuzufügen oder Panik zu verbreiten;
  2. i) Umweltverschmutzung jeglicher Art, Infiltration, Kontamination von Luft, Wasser, Boden, Untergrund oder sonstige Umweltschäden;
  3. j) Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Versicherten oder Personen, für die er verantwortlich ist;
  4. k) abuso di alcolici e psicofarmaci, uso non terapeutico di stupefacenti od allucinogeni;
  5. l) infermità mentali, schizofrenia, forme maniacodepressive, psicosi, depressione maggiore in fase acuta.
  6. m) Verschlechterung, Abnutzung, Korrosion, Oxidation der Güter, die eine natürliche Folge des Gebrauchs oder Betriebs sind oder durch die allmähliche Einwirkung atmosphärischer Einflüsse verursacht werden
  7. n) Schäden oder finanzielle Verluste, die der Versicherte erleidet

Falls die Reparatur nur den Bildschirmservice betrifft, hängt die Durchführung des Service von der Annahme des Reparaturvoranschlags für weitere Schäden durch die Ausstellung einer Kreditkartengarantie ab. Diese Anfrage wird als Anfrage bezüglich anderer Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert.
Falls die Ausrüstung irreparabel ist oder die Reparatur teurer als der Kaufpreis ist oder von RecallFirstHand als unwirtschaftlich angesehen wird, hat der Versicherte nach Lieferung jedes Originalzubehörs an RecallFirstHand das Recht, nach Ermessen des Versicherers eine neue oder überholte Austauschausrüstung zu erhalten.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Austauschgeräts erhält der Versicherte einen Omni-Canale-Einkaufsgutschein, dessen Wert dem Wert des Austauschgeräts entspricht:

  • 60% des Kaufpreises der durch den RECALL PREMIUM CARE Service versicherten Ausrüstung, wenn das Ereignis in den ersten 12 Monaten der Dienstleistung eintritt.
  • 30% des Kaufpreises der durch den RECALL PREMIUM CARE Service versicherten Ausrüstung, wenn das Ereignis in den ersten 12 Monaten der Dienstleistung eintritt.

Dieser Einkaufsgutschein kann innerhalb von 120 Kalendertagen nach Ausstellungsdatum bei RecallFirstHand eingelöst werden.

Artikel 10 – Lösung

Smart, behält sich das Recht vor, diesen Vertrag zu kündigen, wenn der Kunde auch nur gegen eine der folgenden Verpflichtungen verstößt:

  1. Aktivierung des Dienstes nach über 48 Stunden nach Kauf des Geräts;
  2. Nichtlieferung von Dokumentation, die den IMEI-Code bescheinigen.

Artikel 11 – Rücktrittsrecht

In Übereinstimmung mit dem Verbrauchergesetzbuch (Art. 64 Gesetzgebungsdekret 206/2005 – Verbraucherschutzgesetz) hat der Kunde das Recht, innerhalb von 10 Werktagen nach Vertragsabschluss mit sofortiger Wirkung, vor dessen natürlichem Ablauf, per Einschreiben mit Rückschein an Smart S.r.l. zu kündigen. Via Tintoretto, 12 21012 Cassano Magnago.

Artikel 12 – Besondere Bedingungen für geistiges Eigentum

Alle gewerblichen und/oder geistigen Eigentumsrechte, die sich auf den bereitgestellten Dienst und eines seiner Elemente beziehen oder in irgendeinem Fall damit verbunden sind, wie z.B. ohne Einschränkung diejenigen, die sich auf den Inhalt, den Namen, den Gegenstand des Dienstes, Systeme, Plattformen, Software, Dokumentation, Informationen und Daten über jegliche Unterstützung für die Bereitstellung und/oder Nutzung des Dienstes beziehen oder damit verbunden sind, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum von RecallFirstHand und/oder seinen Lizenzgebern, und dem Kunden wird kein Recht oder Lizenz gewährt, mit Ausnahme der persönlichen, nicht übertragbaren Nutzung der spezifischen Elemente des Dienstes, die Smart dem Kunden zur Verfügung stellt, ausschließlich für die Nutzung desselben gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung.

Artikel 13 – Streitigkeiten, Forum und anwendbares Recht

Dieser Vertrag unterliegt dem italienischen Recht, unabhängig von der Nationalität, dem Wohnsitz und/oder dem Aufenthaltsort des Kunden.
Die ausschließliche Gerichtsbarkeit für alle Streitigkeiten, die zwischen dem Kunden und Smart bezüglich der Auslegung, Ausführung, Gültigkeit, Wirksamkeit und Beendigung dieses Vertrages entstehen, und im Allgemeinen für alle Streitigkeiten bezüglich der sich daraus ergebenden verfügbaren Rechte der Parteien, einschließlich solcher mit Entschädigungscharakter, wird dem Gericht von Mailand zugewiesen.

Le presenti Condizioni Generali di Contratto regolano il rapporto tra ITC SRL e il Cliente, titolare del servizio “RECALL EXCLUSIVE CARE” in corso di validità e proprietario di un Dispositivo associato alla stessa, e disciplinano la fornitura del Servizio di Assistenza.

Artikel 1 – Behandlung der persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz (Gesetzesdekret Nr. 196/03).

Die persönlichen Daten des Kunden, die im Rahmen des vorliegenden Vertrags erworben wurden, werden von Smart S.r.l. für die Erbringung der in dem Artikel 3 dieses Abkommens beschriebenen Dienstleistungen verwendet.
Der Kunde hat das Recht, jederzeit auf die ihn betreffenden Daten zuzugreifen und die anderen in Artikel 7 des Datenschutzgesetzes vorgesehenen Rechte auszuüben (z.B. die Herkunft, Berichtigung oder Aktualisierung der Daten zu verlangen, usw.), sowie den vollständigen Text der Informationen anzufordern oder einzusehen, indem er sich kostenlos an den Kundendienst unter der Telefonnummer 199 240 667 wendet oder den Link zum Datenschutz auf der Webseite www.recallfirsthand.it konsultiert.

Artikel 2 – Definitionen

Gerät: Smartphone oder Mobiltelefon, das für den Anschluss an das Netz zugelassen ist, die wesentlichen Anforderungen der geltenden Vorschriften erfüllt und die CE-Kennzeichnung trägt, die die Nutzung des Mobilfunkdienstes durch den Kunden erlaubt.

Kunde: die Person, eine natürliche Person als Verbraucher im Sinne des Verbrauchergesetzbuches (Gesetzesdekret 206 05) mit den Anforderungen des Artikels 5, mit dem dieser Vertrag abgeschlossen wird.

Contact Center: spezieller Call-Center-Service für die Anforderung der in diesem Vertrag angebotenen Dienstleistungen.

Vertrag: die allgemeinen Rahmenbedingungen, in denen die Dienstleistungen erbracht werden, werden im Folgenden beschrieben.

Läden: kommerzielle Organisation bestehend aus Läden, autorisierten Servicezentren und anderen Verkäufern.

Dienstleistung:die im Artikel 3 der allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Dienstleistung.

ITC SRL: Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in VIA Francesco Melzi d’Eril, 44 – 20154 Mailand, Steuernummer 10562420967 MwSt.-Nr. 10562420967 Eintragung im Handelsregister von Mailand Nummer 2541189, autorisiert zur Reparatur in seinem Betriebsgebäude in Via per Solbiate Arno 67, 21040 Oggiona con Santo Stefano (VA).

Territorium: Italien.

Artikel 3 – Gegenstand des Vertrages

Der Zweck dieses Vertrags besteht darin, den Dienst innerhalb der unten angegebenen Grenzen und auf die unten angegebene Weise zu erbringen.

SERVIZIO RECALL EXLUSIVE CARE:

RECALL EXCLUSIVE CARE für das iPhone ist ein Service, der 2 (zwei) Interventionen bei Unfallschäden in den ersten 24 (vierundzwanzig) Monaten der Nutzung umfasst. Sie berechtigt Sie zu 1 (einer) Intervention während der ersten 12 (zwölf) Monate und zu 1 (einer) Intervention während der zweiten 12 (zwölf) Monate, wobei zusätzliche Kosten anfallen durch:

  • 19€ für den Batteriewechsel
  • 29€ für den Bildschirm
  • 39€ für andere Schäden

Schäden Pro Vorfall.
Für alle Modelle mit Ausnahme der Modelle X, XS, XSMAX und XR, für die gelten:

  • 29€ für den Batteriewechsel
  • 39€ für den Bildschirm
  • 49€ für andere Schäden

Schäden Pro Vorfall. 2 (zwei) Eingriffe für versehentliche Schäden.

Die Kosten für die Aktivierung des zusätzlichen Schutzes betragen

–        €99,00 für iPhone 6, 6S, 6S PLUS, 7, 7 PLUS, 8, 8 PLUS

–        €109,00 für iPhone X, XS, XS MAX, XR**

Sie deckt nicht den Diebstahl oder Verlust des Geräts ab.
die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.

**** Beim Austausch der Anzeige wird die Anzeige durch eine LED-Anzeige ersetzt oder Zusammengesetzte Matrix.

Wenn die Reparatur mehr als den Kaufpreis kostet oder von RecallFirstHand als unwirtschaftlich erachtet wird, hat der Versicherte nach Lieferung jedes Originalzubehörs an RecallFirstHand das Recht, nach alleinigem Ermessen von RecallFirstHand ein neues oder überholtes Austauschgerät zu erhalten.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Austauschgeräts erhält der Versicherte einen Omni-Canale-Einkaufsgutschein, dessen Wert dem Wert des Austauschgeräts entspricht
:

  • 60% des Kaufpreises des Geräts, das durch den RECALL EXCLUSIVE CARE Service abgedeckt ist, wenn innerhalb der ersten 12 Monate eine Dienstleistung ausgeführt wird.
  • 30% des Kaufpreises des Geräts, das durch den RECALL EXCLUSIVE CARE Service abgedeckt ist, wenn innerhalb der ersten 12 Monate eine Dienstleistung ausgeführt wird.

Dieser Einkaufsgutschein kann innerhalb von 120 Kalendertagen nach Ausstellungsdatum bei RecallFirstHand eingelöst werden.

UNFALLSCHÄDEN: „Unfallschäden“ bedeutet jede physische Beschädigung, jeden Bruch oder jedes Versagen der Originalverpackung aufgrund eines unvorhersehbaren und unbeabsichtigten Ereignisses, das als Folge der Tätigkeit der Handhabung der Originalverpackung (z.B. Fallen der abgedeckten Ausrüstung oder Kontakt mit Flüssigkeiten) oder aufgrund eines externen Ereignisses (z.B. extreme Umwelt- oder Wetterbedingungen) eintritt. Beschädigungen müssen die Funktionsfähigkeit der Originalverpackung beeinträchtigen; dazu gehören auch alle Risse in der Anzeige, die ihre Sichtbarkeit beeinträchtigen. Das Gerät muss reparierbar sein.

ERBRACHTE DIENSTLEISTUNG: Austausch und Wiederherstellung bei Schäden, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Geräts verhindern und die durch plötzliche und unvorhersehbare äußere Ursachen verursacht wurden, die weder auf einen inneren Defekt des Geräts noch auf Böswilligkeit des Kunden zurückzuführen sind.
Einzelheiten finden Sie unter Artikel 9.
Bei Ansprüchen, die sich nur auf Schäden am iPhone-Display beziehen, darf das Gerät äußerlich keine Schäden aufweisen, die über die auf dem Display gemeldeten Schäden hinausgehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Verformung oder Eindellung des Gehäuses, da dies RecallFirstHand daran hindern kann, das Display auf dem abgedeckten Gerät zu ersetzen. Wenn die Originalverpackung
weitere Schäden aufweist, werden sie als Ansprüche für andere Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert. Schadensreparaturen, die sich ausschließlich auf das Display beziehen, sind nur für das iPhone verfügbar.

ANDERE DIENSTLEISTUNGEN INBEGRIFFEN: Keine

Artikel 4 – Verfeinerung und Dauer des Vertrags

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde das Service-Aktivierungsverfahren über die Website www.RecallFirstHand.it abgeschlossen und eine Bestätigung der Aktivierung per E-Mail erhalten hat. Dieser Vertrag ist ab dem Aktivierungsdatum 24 (vierundzwanzig) Monate lang gültig und kann für das gleiche gekaufte Gerät oder für das ersetzte oder reparierte Gerät nicht verlängert werden.

Artikel 5 – Voraussetzungen für die Unterzeichnung des Vertrags

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Art. 2 oben, kann der Kunde, der in dem Gebiet wohnhaft ist, der zum Zeitpunkt der Aktivierung volljährig ist und der zum Zeitpunkt der Unterzeichnung dieses Angebots im Besitz einer noch nicht aktivierten „RECALL EXCLUSIVE CARE“-Karte ist und in den vorangegangenen 48 Stunden ein Gerät gekauft hat oder der den „RECALL EXCLUSIVE CARE“-Service auf der Webseite www.RecallFirstHand.it einer der Marken, die wie unten angegeben vom Service abgedeckt werden, erworben hat, diesen Vertrag unterzeichnen: APPLE

Artikel 6 – Methoden des Zugangs zur Dienstleistung und Bezahlung

Der Zugang zum Dienst erfolgt durch den Erwerb einer „RECALL EXCLUSIVE CARE“-Karte. Dieser Kauf beinhaltet die Zahlung eines Betrags durch den Kunden als Beitrag für jede Intervention, den er gemäß Art. 3 verwenden kann.
In dem Betrag, der durch den RECALL PREMIUM CARE-Service abgedeckt wird, sind die Versandkosten nicht enthalten. Verschiedene Versandmethoden, wie z.B. versicherter Versand, werden dem Kunden in Rechnung gestellt und können unter www.RecallFirstHand.it ausgewählt werden, wenn der Service angefordert wird. Für den Transport ist die Wahl eines versicherten Versands vorzuziehen, der den Versand des Produkts garantiert.

Die Aktivierung des Dienstes kann ausschließlich über die Webseite www.recallfirsthand.it erfolgen und sieht nicht nur die Dateneingabe des Kunden, sondern auch des Gerätes vor.
Um die Dienste nutzen zu können, muss der Kunde einen Kaufnachweis für das Gerät vorlegen (Steuerbeleg oder Quittung mit Nachweis des Kaufdatums, der sich nicht auf einen Zeitpunkt 48 Stunden vor der Aktivierung beziehen darf), sowie alle Dokumente, die geeignet sind, den Typ (Marke, Modell, IMEI), das Kaufdatum, den Betrag und das Geschäft, in dem das Gerät gekauft wurde, zu identifizieren. Der Kauf muss auf italienischem Territorium stattgefunden haben.
Wenn die oben genannten Dokumente nicht vorhanden sind oder es unmöglich ist, den Wahrheitsgehalt derselben zu überprüfen (nur als Beispiel: unlesbare Quittung), behält sich ITC SRL das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzugeben. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Der Kunde stimmt zu, nicht gegen Gesetze oder Vorschriften zu verstoßen oder die Dienstleistungen anderweitig in missbräuchlicher Weise zu nutzen, um direkt oder indirekt einen unangemessenen Gewinn zu erzielen oder ITC SRL oder Dritten ungerechtfertigten Schaden zuzufügen.

Artikel 7 – Antrag auf Dienstleistungserbringung

7.1 Die Dienstleistung wird ausschließlich auf dem im Aktivierungsverfahren identifizierten Gerät oder auf dem zu ersetzenden Gerät ausgeführt, im Anschluss an einen Hilfseingriff, der im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (falls zutreffend) oder im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen geleistet wird, und unter der Voraussetzung, dass der Kunde auf Anfrage von ITC SRL die Dokumentation vorlegen kann, die den IMEI-Code (oder ein anderes geeignetes Identifikationselement) bescheinigt, der im Transportdokument und/oder im Ersatz-Eingriffsdokument angegeben ist, das dem Kunden bei der Lieferung des ersetzten Geräts ausgestellt wurde.

7.2 Über das Eintreten des im vorherigen Artikel 3 beschriebenen Ereignisses, kann der Kunde die Bereitstellung der entsprechenden Dienstleistung verlangen.

7.3 Im Falle einer versehentlichen Beschädigung des Geräts muss der Kunde einen Bericht einreichen, indem er RecallFirstHand unter www.recallfirsthand.it oder das Contact Center kontaktiert, um die Art des Schadens zu beschreiben.
Die Abholung des Gerätes zum Zwecke des Austausches und die anschließende Lieferung nach erfolgter Intervention kann nach Ermessen von RecallFirstHand am vom Kunden angegebenen Wohnsitz (durch einen autorisierten Kurierdienst) oder über das RecallFirstHand-Netzwerk erfolgen.
Die Informationen über die Buchung der Abholung durch den Kurier oder Nachweise über die in dem Gebiet verfügbaren RecallFirstHand-Zentren sind auf der Website www.recallfirsthand.de zu finden.

7.4 Die maximale Anzahl von Geräteeingriffen, die im Rahmen dieses Abkommens zulässig sind, beträgt 1 (einen) innerhalb der ersten der 24 (vierundzwanzig) Monate. Der Ersatz gilt mit der Lieferung des in Übereinstimmung mit diesen Bestimmungen reparierten Geräts als erledigt.

7.5 Wenn der Kunde im Rahmen des Dienstes „RECALL PREMIUM CARE“ einen Konformitätsfehler am Gerät feststellt und sich dafür entscheidet, dessen Reparatur in Übereinstimmung mit diesem Dienst zu verlangen, anstatt sich auf die gesetzliche Konformitätsgarantie zu berufen (Artikel 128 ff. des Gesetzgebungsdekretes 206/2005 – Verbrauchergesetzbuch), wird die oben genannte Bereitstellung des Dienstes in jedem Fall als ein Ereignis angerechnet, das im Rahmen des Dienstes wahrgenommen wird (24 Monate).

7.6 Falls sich herausstellt, dass das zu reparierende Gerät, von einer anderen Marke ist als in dem Artikel 5 beschrieben wurde, RecallFirstHand behält sich das Recht vor, nicht einzugreifen und das Gerät an den Kunden zurückzugeben. Die durchgeführte Analyse und die Rückgabe werden auf jeden Fall als im Laufe des Jahres wahrgenommenes Ereignis angerechnet.

Art. 8 – Contact Center

Kunden, die den Service benötigen, können sich wie folgt an das Contact Center wenden:

  • Webseite recallfirsthand.it
  • Contact Center RecallFirstHand – 03311544523 (kostenpflichtige Nummer* aus dem Fest- und Mobilfunknetz nutzbar)

Der Dienst des Contact Centers steht montags, mittwochs und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung, ausgenommen an Feiertagen.
(*) Kosten: für Anrufe aus dem Festnetz betragen 11,88 Cent ohne Grundgebühr pro Gesprächsminute, ohne MwSt.; abweichende Kosten aus dem Mobilfunknetz je nach Tarifplan des Anbieters. Die an diesem Datum geltenden Tarife können sich ändern.

Artikel 9 – Ausschlüsse

Im Falle eines Unfallschadens wird die Dienstleistung nicht erbracht:

  • Fehler oder Schäden, die durch Reinigungs- oder Wartungsarbeiten verursacht wurden, die von nicht vom Hersteller autorisiertem Personal oder Servicezentren oder mit ungeeigneten Materialien durchgeführt wurden.
  • Schäden, die durch Missbrauch oder Verletzung der Anweisungen des Herstellers oder Verkäufers, Fahrlässigkeit, Durchführung von Tests, fahrlässige Überlastung, Reparaturen, die von anderen als den von RecallFirstHand autorisierten oder genehmigten Personen durchgeführt wurden, unsachgemäße Montage oder Installation, unsachgemäße Demontage und/oder Wiedermontage durch Dritte, Änderungen am Mobilgerät, Vandalismus verursacht wurden.
  • Verlust oder Diebstahl der Originalverpackung
  • Ästhetische Schäden an der Originalverpackung, die die Funktionsfähigkeit dieser Verpackung nicht beeinträchtigen, beinhalten beispielsweise und nicht nur Risse, Kratzer, Kunststoffbruch an Seiten und Verfärbungen
  • Schäden oder Ausfälle, die durch normalen Verschleiß und/oder die Verwendung der Originalverpackung verursacht werden;
  • Brandschaden;
  • Mobilgerät mit entfernter oder geänderter Identifikationsnummer.
  • Mobilgerät, das nicht für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist oder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, gemietet oder geleast oder leihweise zur Nutzung überlassen wird und in Gemeinschaftsräumen, in Räumen von Vereinigungen und in Einrichtungen mit Publikumsverkehr eingesetzt wird.
  • Ästhetische Schäden wie z.B., aber nicht nur, Kratzer, Abschürfungen oder andere Schäden, die nicht zum Verlust der Funktionalität des Geräts führen.
  • Produktrückrufaktionen, Serienfehler oder Produktmarktaustritt, die vom Hersteller oder Händler durchgeführt werden.
  • Die Schäden, die bei Ereignissen, die von illegalen Aktivitäten abhängen oder damit in Zusammenhang stehen, entstanden sind;
  • aufgetreten sind, während das Produkt für Dritte verfügbar war oder Dritten anvertraut wurde oder während eines beliebigen Transports des Geräts;
  • für Fehlfunktionen oder Schäden, die zu einem physischen Bruch der Hauptplatine des Telefons führen, wie z.B. Verbiegen, Durchstechen oder Durchschneiden.

Die Dienstleistung wird auch dann nicht erbracht, wenn

  • die Anzeige Schäden durch Flüssigkeiten oder Spuren von Oxidation erkennt
  • sich kein Display im inneren des Gerätes befindet.

Sono esclusi dal servizio ogni indennizzo, prestazione, conseguenza e/o evento derivante direttamente od indirettamente da:

  1. Schäden, die durch Krieg, Unfälle durch Kriegsmunition, Invasionen, Feindseligkeiten (unabhängig davon, ob ein Krieg erklärt wird oder nicht), Bürgerkrieg, Konfliktsituationen verursacht werden, durch oder infolge von bewaffnetem Krieg eintreten
    Rebellionen, Revolutionen, Aufstände, Meuterei, Kriegsrecht, militärische oder usurpierte Macht oder versuchte Usurpierung der Macht;
    >/li>
  1. b) Streiks, Aufstände, Volksaufstände;
  2. c) Ausgangssperre, Grenzblockade, Embargo, Vergeltungsmaßnahmen, Sabotage;
  3. d) Konfiskation, Verstaatlichung, Beschlagnahme, restriktive Bestimmungen, Inhaftierung, Aneignung, Beschlagnahme zum eigenen Eigentum oder zum Gebrauch durch oder auf Anordnung einer Regierung (sei es zivil oder militärisch
    oder ‚de facto‘) oder einer anderen nationalen oder lokalen Behörde
  1. e) Terrorakte sind alle terroristischen Handlungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Anwendung von Gewalt oder Gewalttätigkeit und/oder Bedrohung durch eine Person oder Gruppe(n), die allein oder hinter oder in Verbindung mit einem Organisator oder einer Regierung handelt (handeln) und die zu politischen, religiösen, ideologischen oder ähnlichen Zwecken begangen wird, einschließlich der Absicht, eine Regierung zu beeinflussen und/oder die Öffentlichkeit und/oder die Gemeinschaft oder einen Teil davon zu alarmieren
  1. f) Wirbelstürme, Hurrikane, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen und andere Naturkatastrophen;
  2. g) nukleare Explosionen und, auch nur teilweise, ionisierende Strahlung oder radioaktive Kontamination, die aus Kernbrennstoff oder nuklearem Abfall oder Kernwaffen entstanden sind oder daraus resultieren
    durch Transmutation des Atomkerns oder durch radioaktive, toxische, explosive oder andere gefährliche Eigenschaften der nuklearen Ausrüstung oder ihrer Bestandteile;
  1. h) Materialien, Substanzen, biologische und/oder chemische Verbindungen, die verwendet werden, um menschlichem Leben Schaden zuzufügen oder Panik zu verbreiten;
  2. i) Umweltverschmutzung jeglicher Art, Infiltration, Kontamination von Luft, Wasser, Boden, Untergrund oder sonstige Umweltschäden;
  3. j) Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Versicherten oder Personen, für die er verantwortlich ist;
  4. k) abuso di alcolici e psicofarmaci, uso non terapeutico di stupefacenti od allucinogeni;
  5. l) infermità mentali, schizofrenia, forme maniacodepressive, psicosi, depressione maggiore in fase acuta.
  6. m) Verschlechterung, Abnutzung, Korrosion, Oxidation der Güter, die eine natürliche Folge des Gebrauchs oder Betriebs sind oder durch die allmähliche Einwirkung atmosphärischer Einflüsse verursacht werden
  7. n) Schäden oder finanzielle Verluste, die der Versicherte erleidet

Falls die Reparatur nur den Bildschirmservice betrifft, hängt die Durchführung des Service von der Annahme des Reparaturvoranschlags für weitere Schäden durch die Ausstellung einer Kreditkartengarantie ab. Diese Anfrage wird als Anfrage bezüglich anderer Arten von versehentlichen Schäden an iPhone-Geräten kategorisiert.
Falls die Ausrüstung irreparabel ist oder die Reparatur teurer als der Kaufpreis ist oder von RecallFirstHand als unwirtschaftlich angesehen wird, hat der Versicherte nach Lieferung jedes Originalzubehörs an RecallFirstHand das Recht, nach Ermessen des Versicherers eine neue oder überholte Austauschausrüstung zu erhalten.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Austauschgeräts erhält der Versicherte einen Omni-Canale-Einkaufsgutschein, dessen Wert dem Wert des Austauschgeräts entspricht:

  • 60% des Kaufpreises der durch den RECALL PREMIUM CARE Service versicherten Ausrüstung, wenn das Ereignis in den ersten 12 Monaten der Dienstleistung eintritt.
  • 30% des Kaufpreises der durch den RECALL PREMIUM CARE Service versicherten Ausrüstung, wenn das Ereignis in den ersten 12 Monaten der Dienstleistung eintritt.

Dieser Einkaufsgutschein kann innerhalb von 120 Kalendertagen nach Ausstellungsdatum bei RecallFirstHand eingelöst werden.

Artikel 10 – Lösung

Smart, behält sich das Recht vor, diesen Vertrag zu kündigen, wenn der Kunde auch nur gegen eine der folgenden Verpflichtungen verstößt:

  1. Aktivierung des Dienstes nach über 48 Stunden nach Kauf des Geräts;
  2. Nichtlieferung von Dokumentation, die den IMEI-Code bescheinigen.

Artikel 11 – Rücktrittsrecht

In Übereinstimmung mit dem Verbrauchergesetzbuch (Art. 64 Gesetzgebungsdekret 206/2005 – Verbraucherschutzgesetz) hat der Kunde das Recht, innerhalb von 10 Werktagen nach Vertragsabschluss mit sofortiger Wirkung, vor dessen natürlichem Ablauf, per Einschreiben mit Rückschein an Smart S.r.l. zu kündigen. Via Tintoretto, 12 21012 Cassano Magnago.

Artikel 12 – Besondere Bedingungen für geistiges Eigentum

Alle gewerblichen und/oder geistigen Eigentumsrechte, die sich auf den bereitgestellten Dienst und eines seiner Elemente beziehen oder in irgendeinem Fall damit verbunden sind, wie z.B. ohne Einschränkung diejenigen, die sich auf den Inhalt, den Namen, den Gegenstand des Dienstes, Systeme, Plattformen, Software, Dokumentation, Informationen und Daten über jegliche Unterstützung für die Bereitstellung und/oder Nutzung des Dienstes beziehen oder damit verbunden sind, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum von RecallFirstHand und/oder seinen Lizenzgebern, und dem Kunden wird kein Recht oder Lizenz gewährt, mit Ausnahme der persönlichen, nicht übertragbaren Nutzung der spezifischen Elemente des Dienstes, die Smart dem Kunden zur Verfügung stellt, ausschließlich für die Nutzung desselben gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung.

Artikel 13 – Streitigkeiten, Forum und anwendbares Recht

Dieser Vertrag unterliegt dem italienischen Recht, unabhängig von der Nationalität, dem Wohnsitz und/oder dem Aufenthaltsort des Kunden.
Die ausschließliche Gerichtsbarkeit für alle Streitigkeiten, die zwischen dem Kunden und Smart bezüglich der Auslegung, Ausführung, Gültigkeit, Wirksamkeit und Beendigung dieses Vertrages entstehen, und im Allgemeinen für alle Streitigkeiten bezüglich der sich daraus ergebenden verfügbaren Rechte der Parteien, einschließlich solcher mit Entschädigungscharakter, wird dem Gericht von Mailand zugewiesen.

Diese Geschäftsbedingungen (Terms and Conditions) regeln den Reparaturservice für Ihr Produkt durch qualifizierte Servicelabors im Rahmen des RECALLFIRSTHAND-Programms.

  1. RecallFirstHand bietet Unterstützung für das Produkt, wie in der Genehmigung zum Fortfahren beschrieben, und zu den darin angegebenen Gebühren, zusätzlich zu den Steuern. Wenn die Dienstleistung an einem RecallFirstHand Point erbracht wird, kann RecallFirstHand die Dienstleistung auf ein (1) Produkt pro Kunde beschränken. Wenn der Eingriff durch die RecallFirstHand-Garantie, einen speziellen Dienstleistungsvertrag oder Verbraucherschutzgesetze versichert ist, gelten die Bedingungen solcher Verträge oder Gesetze.

RecallFirstHand ist sich der Wichtigkeit der Daten für die Kunden bewusst. Es besteht die Möglichkeit eines Datenverlusts während der Operation, und in einigen Fällen können Daten gelöscht, formatiert oder nicht mehr wiederhergestellt werden. Daher liegt es in der alleinigen Verantwortung des Kunden, eine Sicherungskopie aller Daten, Software und/oder Programme auf dem Produkt zu erstellen und zu entscheiden, ob diese Daten vor dem Service aus dem Produkt gelöscht werden sollen. RecallFirstHand lehnt jegliche Haftung für Verlust, Wiederherstellung oder Kompromittierung von Daten, Software und Programmen, sowie Verlust der Funktionalität des Produktes oder anderer Geräte ab, die als Teil der von RecallFirstHand angebotenen Dienstleistungen auftreten können. Der Kunde erklärt, dass das Produkt keine illegalen Dateien oder Daten enthält.

Der Kunde erkennt an, dass das Gerät per gewöhnlichem Kurier an einen externen Dienstleister zur Unterstützung geschickt werden kann. Daher ist es ratsam, eine Sicherungskopie Ihres Geräts anzufertigen und seinen Inhalt zu löschen, bevor Sie es zur Wartung übergeben.

  1. Wenn die Dienstleistung auf die Fehlfunktion von Nicht-Originalkomponenten oder auf Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch oder andere externe Ursachen zurückzuführen ist, behält sich RecallFirstHand das Recht vor, das Produkt ohne Service an den Kunden zurückzusenden und dem Kunden die Kosten für diagnostische Untersuchungen in Rechnung zu stellen.

Originalkomponenten sind definiert als Komponenten, die zum Zeitpunkt des Kaufs durch den Kunden in das Gerät eingebaut sind, oder neue oder überholte Teile oder Produkte, die hinsichtlich Leistung und Zuverlässigkeit neuen gleichwertig sind, vorausgesetzt, sie werden von RecallFirstHand installiert.

RecallFirstHand übernimmt keine Haftung für Schäden am Produkt, die während der Reparatur aufgrund von nicht autorisierten Änderungen oder Reparaturen/Austauschvorgängen entstehen, die nicht von RecallFirstHand oder einem qualifizierten technischen Labor von RecallFirstHand durchgeführt wurden. Wenn ein Schaden auftritt, wird RecallFirstHand Sie um Ihre Erlaubnis bitten, zusätzliche Kosten zu übernehmen, um den Service zu vervollständigen, auch wenn das Produkt durch eine Garantie oder einen zusätzlichen Servicevertrag versichert ist, wie z.B. RECALL PREMIUM CARE oder RECALL EXCLUSIVE CARE. Im Falle einer Verweigerung durch den Kunden kann RecallFirstHand ohne Haftung das Produkt ohne Reparatur und in beschädigtem Zustand zurücksenden.

  1. Wenn die Reparatur Arbeiten oder Ersatzteile erfordert, die vorher nicht spezifiziert wurden, kann RecallFirstHand Sie bitten, einen neuen Kostenvoranschlag zu genehmigen. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass RecallFirstHand die Reparaturkosten ändern kann, kann RecallFirstHand das Produkt ohne Reparatur an Sie zurücksenden und Ihnen die angegebenen Diagnosekosten in Rechnung stellen.
  2. RecallFirstHand kann neue oder gleichwertige Teile oder Produkte, die zuverlässig und die gleiche Leistung haben, verwenden. RecallFirstHand behält als RecallFirstHand-Eigentum das ersetzte Teil oder Produkt, das ersetzt wurde, während das ersetzte Teil in Ihr Eigentum übergeht. Ersetzte Teile sind im Allgemeinen reparierbar und haben einen Wert, der so hoch ist, dass sie von RecallFirstHand ersetzt oder repariert werden können. Falls das geltende Recht verlangt, dass RecallFirstHand ein ersetztes Teil an Sie zurückschickt, erklären Sie sich damit einverstanden, RecallFirstHand die zusätzlichen Kosten für das ersetzte Teil zu bezahlen.
  3. RecallFirstHand garantiert für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen ab dem Datum der Reparatur (1), dass die Reparatur kompetent und fachmännisch durchgeführt wird und (2) dass alle Teile, die zur Reparatur Ihres Produkts verwendet werden, frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sind, sofern nicht anderweitig von RecallFirstHand angegeben oder anderweitig im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung vorgesehen. RecallFirstHand garantiert ferner, soweit gesetzlich zulässig, dass Batterien, die im Rahmen des Batterieaustauschdienstes von RecallFirstHand eingesetzt werden, für einen Zeitraum von fünfundvierzig (45) Tagen ab dem Datum der Wartung frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sind. Bei dieser Garantie handelt es sich um eine ausdrückliche beschränkte Garantie, und im Falle einer Nichterfüllung wird Apple (i) die Reparatur wieder aufnehmen, (ii) das Teil reparieren oder ersetzen oder (iii) die Kosten für die durchgeführte Reparatur erstatten. Um in den Genuss dieser Garantie zu kommen, müssen Sie Ihr Produkt auf Ihre Kosten an den Ort zurücksenden, an dem es repariert wurde. DIESE GEWÄHRLEISTUNG UND RECHTSMITTEL SIND EXKLUSIV UND TRETEN AN DIE STELLE ALLER ANDEREN SCHRIFTLICHEN, MÜNDLICHEN, AUSDRÜCKLICHEN ODER IMPLIZIERTEN GEWÄHRLEISTUNGEN, RECHTSMITTEL UND BEDINGUNGEN. RECALLFIRSTHAND LEHNT AUSDRÜCKLICH ALLE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AB, EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. WENN RECALLFIRSTHAND DIE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN RECHTLICH NICHT ABLEHNEN KANN, IST DIE DAUER DIESER GEWÄHRLEISTUNGEN AUF DIE DAUER DER AUSDRÜCKLICHEN BESCHRÄNKTEN GEWÄHRLEISTUNG BESCHRÄNKT. DAS VORSTEHENDE SCHRÄNKT IN KEINER WEISE DIE RECHTE EIN, DIE SIE GEMÄSS DEM VERBRAUCHERGESETZBUCH, GESETZESDEKRET NR. 206/2005, HABEN KÖNNEN, ODER SCHLIESST DIESE AUS.
  4. RECALLFIRSTHAND UND SEINE QUALIFIZIERTEN WERKSTÄTTEN SIND, SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, IN KEINEM FALL HAFTBAR FÜR BESONDERE, INDIREKTE, ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN, DIE SICH AUS DEN DURCHGEFÜHRTEN REPARATUREN ERGEBEN, AUCH NICHT NACH EINER ANDEREN RECHTSTHEORIE, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF WERTVERLUST; VERLUST VON TATSÄCHLICHEN ODER ERWARTETEN GEWINNEN (EINSCHLIESSLICH VERLUST VON GEWINNEN AUS VERTRÄGEN); VERLUST DER VERWENDUNG VON GELD; VERLUST VON ERSPARNISSEN; GESCHÄFTSVERLUST; VERLUST VON GELEGENHEITEN; VERLUST VON GESCHÄFTSWERT; VERLUST VON ANSEHEN; VERLUST, BESCHÄDIGUNG ODER VERFÄLSCHUNG VON DATEN; ODER JEGLICHE KOSTEN FÜR DIE WIEDERHERSTELLUNG ODER PROGRAMMIERUNG VON DATEN, DIE IN VERBINDUNG MIT IHREM PRODUKT GESPEICHERT ODER VERWENDET WERDEN, SOWIE JEGLICHE VERLETZUNG DER VERTRAULICHKEIT DER IN IHREM PRODUKT GESPEICHERTEN DATEN. DIE VORSTEHENDE BESCHRÄNKUNG GILT NICHT FÜR ANSPRÜCHE WEGEN TODES ODER BIOLOGISCHER SCHÄDEN, NOCH IM FALLE VON VORSÄTZLICHEM ODER GROB FAHRLÄSSIGEM VERHALTEN, NOCH IN JEDEM ANDEREN FALL DER VERLETZUNG VON PFLICHTEN, DIE SICH AUS DER ÖFFENTLICHEN ORDNUNG ERGEBEN, WIE SIE IN ARTIKEL 1229 DES ITALIENISCHEN BÜRGERLICHEN GESETZBUCHES VORGESEHEN SIND. Insbesondere garantieren Sie nicht, dass Sie (i) Ihr Produkt ohne Risiko oder Verlust von Programmen oder Daten reparieren oder ersetzen und (ii) die Zuverlässigkeit der Daten aufrechterhalten. SOLLTE EIN PRODUKT BESCHÄDIGT WERDEN ODER VERLOREN GEHEN, WÄHREND ES SICH IN DER OBHUT VON APPLE BEFINDET, BESCHRÄNKT SICH DIE HAFTUNG VON RECALLFIRSTHAND AUF DIE KOSTEN FÜR DIE REPARATUR ODER DEN ERSATZ DES PRODUKTS

BETREFFENDES PRODUKT. ANDERNFALLS ÜBERSTEIGT DIE HAFTUNG VON RECALLFIRSTHAND FÜR JEGLICHE UND ALLE SCHÄDEN IN KEINEM FALL DEN BETRAG DER ZAHLUNGEN, DIE APPLE FÜR DIE GEMÄSS DIESEN BEDINGUNGEN ERBRACHTEN DIENSTLEISTUNGEN ERHALTEN HAT. DIE HIERIN DARGELEGTEN RECHTSMITTEL SIND EINZIGES UND AUSSCHLIESSLICHES RECHTSMITTEL VON RECALLFIRSTHAND GEMÄSS DER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. DAS VORSTEHENDE SCHRÄNKT IN KEINER WEISE DIE RECHTE EIN, DIE SIE GEMÄSS DEM VERBRAUCHERGESETZBUCH, GESETZESDEKRET NR. 206/2005, HABEN KÖNNEN, ODER SCHLIESST DIESE AUS.

  1. Wenn Sie Ihr Produkt nicht abholen und die damit verbundenen Kosten nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen, nachdem RecallFirstHand Sie darüber informiert hat, dass Ihr Produkt repariert wurde, zahlen, kann RecallFirstHand es einbehalten und in Übereinstimmung mit dem Gesetz entsorgen.
  2. Wenn die Reparatur die Übertragung von Informationen oder die Installation von Software beinhaltet, erklären Sie, dass Sie das Recht haben, die Informationen zu kopieren und den Bedingungen der Softwarelizenz zuzustimmen, und Sie ermächtigen Apple, die Informationen zu übertragen und diese Bedingungen in Ihrem Namen bei der Durchführung der Reparatur zu akzeptieren.
  3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem italienischen Recht (ohne Berücksichtigung der Regeln des italienischen internationalen Privatrechts).
  4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die einzigen Bedingungen für die Reparatur Ihres Produkts durch RecallFirstHand.
  5. Sie stimmen zu und verstehen, dass es für RecallFirstHand notwendig ist, Ihre persönlichen Daten zu sammeln, zu verarbeiten und zu nutzen, um die Reparatur gemäß diesen Geschäftsbedingungen durchzuführen. Apple schützt Ihre Daten in Übereinstimmung mit der Apple Kundendatenschutzrichtlinie, die unter recallfirsthand.it/privacy  verfügbar ist.

7.3.4.2 RECALL ABHOL- UND RÜCKGABEDIENST 

Der Abhol- und Rückgabedienst ermöglicht es dem Kunden, im Falle einer Reparatur einfach zu wählen, wo er das Telefon abholen und wohin er es zurückbringen lassen möchte.

Die Abholzeit, sofern im Angebot nicht anders angegeben, liegt zwischen 2 und 4 Werktagen ab dem Zeitpunkt der Anfrage. 

Die Lieferphase dauert, sofern im Angebot nicht anders angegeben, je nach Lieferadresse 2 bis 4 Werktage ab dem Zeitpunkt der Versendung. Die Lieferung ist nicht versichert. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Bei Kaufverträgen, die die Lieferung von Waren/Produkten durch RecallFirstHand an den Kunden und/oder Verbraucher vorsehen, geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Waren zu Lasten des Kunden und/oder Verbrauchers, daher bietet RecallFirstHand im Falle der Lieferung von Waren/Produkten mit nicht versicherten Liefermethoden eine Rückerstattung an, die der durch die Basispolice des vom Verkäufer verwendeten Spediteurs garantierten Rückerstattung entspricht. RECALL FIRSTHAND stellt dem Kunden einen versicherten Versandservice zur Verfügung, der im Falle von Verlust/Verlust der Ware den Ersatz durch ein Modell mit gleichwertigen Eigenschaften garantiert. 

Bei Kaufverträgen, in denen die Modalitäten der Lieferung von Waren/Produkten vom Kunden und/oder Verbraucher selbst festgelegt wurden, geht das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung der Waren zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren an den Spediteur auf den Kunden und/oder Verbraucher über.

Sendungen innerhalb der Europäischen Union sind von Zollgebühren befreit. Etwaige Zölle, Steuern oder Nebengebühren für den Versand in Länder außerhalb der EU, insbesondere in die Schweiz, gehen zu Lasten des Kunden.

Sollten die gesendeten Waren beim Transport beschädigt werden, muss der Kunde den RecallFirstHand-Kundendienst unverzüglich informieren. Dies wird RecallFirstHand die Möglichkeit geben, eine Beschwerde gegen den Spediteur einzureichen. Die Nichtmitteilung durch den Kunden beeinträchtigt nicht seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

7.3.4.3 RECALL EXPRESS SERVICE

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln den Reparaturservice für Ihr Produkt durch qualifizierte Servicewerkstätten im Rahmen des RECALLFIRSTHAND RECALL EXPRESS SERVICE Programms.

  1. RecallFirstHand bietet Unterstützung für das Produkt, wie in der Genehmigung zum Fortfahren beschrieben, und zu den darin angegebenen Gebühren, zusätzlich zu den Steuern. Wenn die Dienstleistung an einem RecallFirstHand Point erbracht wird, kann RecallFirstHand die Dienstleistung auf ein (1) Produkt pro Kunde beschränken. Wenn der Eingriff durch die RecallFirstHand-Garantie, einen speziellen Dienstleistungsvertrag oder Verbraucherschutzgesetze versichert ist, gelten die Bedingungen solcher Verträge oder Gesetze.

RecallFirstHand ist sich der Wichtigkeit der Daten für die Kunden bewusst. Es besteht die Möglichkeit eines Datenverlusts während der Operation, und in einigen Fällen können Daten gelöscht, formatiert oder nicht mehr wiederhergestellt werden. Daher liegt es in der alleinigen Verantwortung des Kunden, eine Sicherungskopie aller Daten, Software und/oder Programme auf dem Produkt zu erstellen und zu entscheiden, ob diese Daten vor dem Service aus dem Produkt gelöscht werden sollen. RecallFirstHand lehnt jegliche Haftung für Verlust, Wiederherstellung oder Kompromittierung von Daten, Software und Programmen, sowie Verlust der Funktionalität des Produktes oder anderer Geräte ab, die als Teil der von RecallFirstHand angebotenen Dienstleistungen auftreten können. Der Kunde erklärt, dass das Produkt keine illegalen Dateien oder Daten enthält.

Der Kunde erkennt an, dass das Gerät per gewöhnlichem Kurier an einen externen Dienstleister zur Unterstützung geschickt werden kann. Daher ist es ratsam, eine Sicherungskopie Ihres Geräts anzufertigen und seinen Inhalt zu löschen, bevor Sie es zur Wartung übergeben.

  1. Wenn die Dienstleistung auf die Fehlfunktion von Nicht-Originalkomponenten oder auf Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch oder andere externe Ursachen zurückzuführen ist, behält sich RecallFirstHand das Recht vor, das Produkt ohne Service an den Kunden zurückzusenden und dem Kunden die Kosten für diagnostische Untersuchungen in Rechnung zu stellen.

Originalkomponenten sind definiert als Komponenten, die zum Zeitpunkt des Kaufs durch den Kunden in das Gerät eingebaut sind, oder neue oder überholte Teile oder Produkte, die hinsichtlich Leistung und Zuverlässigkeit neuen gleichwertig sind, vorausgesetzt, sie werden von RecallFirstHand installiert.

RecallFirstHand übernimmt keine Haftung für Schäden am Produkt, die während der Reparatur aufgrund von nicht autorisierten Änderungen oder Reparaturen/Austauschvorgängen entstehen, die nicht von RecallFirstHand oder einem qualifizierten technischen Labor von RecallFirstHand durchgeführt wurden. Wenn ein Schaden auftritt, wird RecallFirstHand Sie um Ihre Erlaubnis bitten, zusätzliche Kosten zu übernehmen, um den Service zu vervollständigen, auch wenn das Produkt durch eine Garantie oder einen zusätzlichen Servicevertrag versichert ist, wie z.B. RECALL PREMIUM CARE oder RECALL EXCLUSIVE CARE. Im Falle einer Verweigerung durch den Kunden kann RecallFirstHand ohne Haftung das Produkt ohne Reparatur und in beschädigtem Zustand zurücksenden.

  1. Wenn die Reparatur Arbeiten oder Ersatzteile erfordert, die vorher nicht spezifiziert wurden, kann RecallFirstHand Sie bitten, einen neuen Kostenvoranschlag zu genehmigen. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass RecallFirstHand die Reparaturkosten ändern kann, kann RecallFirstHand das Produkt ohne Reparatur an Sie zurücksenden und Ihnen die angegebenen Diagnosekosten in Rechnung stellen.
  2. RecallFirstHand kann neue oder gleichwertige Teile oder Produkte, die zuverlässig und die gleiche Leistung haben, verwenden. RecallFirstHand behält als RecallFirstHand-Eigentum das ersetzte Teil oder Produkt, das ersetzt wurde, während das ersetzte Teil in Ihr Eigentum übergeht. Ersetzte Teile sind im Allgemeinen reparierbar und haben einen Wert, der so hoch ist, dass sie von RecallFirstHand ersetzt oder repariert werden können. Falls das geltende Recht verlangt, dass RecallFirstHand ein ersetztes Teil an Sie zurückschickt, erklären Sie sich damit einverstanden, RecallFirstHand die zusätzlichen Kosten für das ersetzte Teil zu bezahlen.
  3. RecallFirstHand garantiert für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen ab dem Datum der Reparatur (1), dass die Reparatur kompetent und fachmännisch durchgeführt wird und (2) dass alle Teile, die zur Reparatur Ihres Produkts verwendet werden, frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sind, sofern nicht anderweitig von RecallFirstHand angegeben oder anderweitig im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung vorgesehen. RecallFirstHand garantiert ferner, soweit gesetzlich zulässig, dass Batterien, die im Rahmen des Batterieaustauschdienstes von RecallFirstHand eingesetzt werden, für einen Zeitraum von fünfundvierzig (45) Tagen ab dem Datum der Wartung frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sind. Bei dieser Garantie handelt es sich um eine ausdrückliche beschränkte Garantie, und im Falle einer Nichterfüllung wird Apple (i) die Reparatur wieder aufnehmen, (ii) das Teil reparieren oder ersetzen oder (iii) die Kosten für die durchgeführte Reparatur erstatten. Um in den Genuss dieser Garantie zu kommen, müssen Sie Ihr Produkt auf Ihre Kosten an den Ort zurücksenden, an dem es repariert wurde. DIESE GEWÄHRLEISTUNG UND RECHTSMITTEL SIND EXKLUSIV UND TRETEN AN DIE STELLE ALLER ANDEREN SCHRIFTLICHEN, MÜNDLICHEN, AUSDRÜCKLICHEN ODER IMPLIZIERTEN GEWÄHRLEISTUNGEN, RECHTSMITTEL UND BEDINGUNGEN. RECALLFIRSTHAND LEHNT AUSDRÜCKLICH ALLE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AB, EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. WENN RECALLFIRSTHAND DIE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN RECHTLICH NICHT ABLEHNEN KANN, IST DIE DAUER DIESER GEWÄHRLEISTUNGEN AUF DIE DAUER DER AUSDRÜCKLICHEN BESCHRÄNKTEN GEWÄHRLEISTUNG BESCHRÄNKT. DAS VORSTEHENDE SCHRÄNKT IN KEINER WEISE DIE RECHTE EIN, DIE SIE GEMÄSS DEM VERBRAUCHERGESETZBUCH, GESETZESDEKRET NR. 206/2005, HABEN KÖNNEN, ODER SCHLIESST DIESE AUS.
  4. RECALLFIRSTHAND UND SEINE QUALIFIZIERTEN WERKSTÄTTEN SIND, SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, IN KEINEM FALL HAFTBAR FÜR BESONDERE, INDIREKTE, ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN, DIE SICH AUS DEN DURCHGEFÜHRTEN REPARATUREN ERGEBEN, AUCH NICHT NACH EINER ANDEREN RECHTSTHEORIE, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF WERTVERLUST; VERLUST VON TATSÄCHLICHEN ODER ERWARTETEN GEWINNEN (EINSCHLIESSLICH VERLUST VON GEWINNEN AUS VERTRÄGEN); VERLUST DER VERWENDUNG VON GELD; VERLUST VON ERSPARNISSEN; GESCHÄFTSVERLUST; VERLUST VON GELEGENHEITEN; VERLUST VON GESCHÄFTSWERT; VERLUST VON ANSEHEN; VERLUST, BESCHÄDIGUNG ODER VERFÄLSCHUNG VON DATEN; ODER JEGLICHE KOSTEN FÜR DIE WIEDERHERSTELLUNG ODER PROGRAMMIERUNG VON DATEN, DIE IN VERBINDUNG MIT IHREM PRODUKT GESPEICHERT ODER VERWENDET WERDEN, SOWIE JEGLICHE VERLETZUNG DER VERTRAULICHKEIT DER IN IHREM PRODUKT GESPEICHERTEN DATEN. DIE VORSTEHENDE BESCHRÄNKUNG GILT NICHT FÜR ANSPRÜCHE WEGEN TODES ODER BIOLOGISCHER SCHÄDEN, NOCH IM FALLE VON VORSÄTZLICHEM ODER GROB FAHRLÄSSIGEM VERHALTEN, NOCH IN JEDEM ANDEREN FALL DER VERLETZUNG VON PFLICHTEN, DIE SICH AUS DER ÖFFENTLICHEN ORDNUNG ERGEBEN, WIE SIE IN ARTIKEL 1229 DES ITALIENISCHEN BÜRGERLICHEN GESETZBUCHES VORGESEHEN SIND. Insbesondere garantieren Sie nicht, dass Sie (i) Ihr Produkt ohne Risiko oder Verlust von Programmen oder Daten reparieren oder ersetzen und (ii) die Zuverlässigkeit der Daten aufrechterhalten. SOLLTE EIN PRODUKT BESCHÄDIGT WERDEN ODER VERLOREN GEHEN, WÄHREND ES SICH IN DER OBHUT VON APPLE BEFINDET, IST DIE HAFTUNG VON RECALLFIRSTHAND AUF DIE KOSTEN FÜR DIE REPARATUR ODER DEN ERSATZ DES BETREFFENDEN PRODUKTS BESCHRÄNKT. ANDERNFALLS ÜBERSTEIGT DIE HAFTUNG VON RECALLFIRSTHAND FÜR JEGLICHE UND ALLE SCHÄDEN IN KEINEM FALL DEN BETRAG DER ZAHLUNGEN, DIE APPLE FÜR DIE GEMÄSS DIESEN BEDINGUNGEN ERBRACHTEN DIENSTLEISTUNGEN ERHALTEN HAT. DIE HIERIN DARGELEGTEN RECHTSMITTEL SIND EINZIGES UND AUSSCHLIESSLICHES RECHTSMITTEL VON RECALLFIRSTHAND GEMÄSS DER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. DAS VORSTEHENDE SCHRÄNKT IN KEINER WEISE EIN ODER SCHLIESST DAS

RECHT, DAS SIE NACH DEM VERBRAUCHERGESETZBUCH, GESETZESDEKRET NR. 206/2005, BEANSPRUCHEN KÖNNEN, AUS.

  1. Wenn Sie Ihr Produkt nicht abholen und die damit verbundenen Kosten nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen, nachdem RecallFirstHand Sie darüber informiert hat, dass Ihr Produkt repariert wurde, zahlen, kann RecallFirstHand es einbehalten und in Übereinstimmung mit dem Gesetz entsorgen.
  2. Wenn die Reparatur die Übertragung von Informationen oder die Installation von Software beinhaltet, erklären Sie, dass Sie das Recht haben, die Informationen zu kopieren und den Bedingungen der Softwarelizenz zuzustimmen, und Sie ermächtigen Apple, die Informationen zu übertragen und diese Bedingungen in Ihrem Namen bei der Durchführung der Reparatur zu akzeptieren.
  3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem italienischen Recht (ohne Berücksichtigung der Regeln des italienischen internationalen Privatrechts).
  4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die einzigen Bedingungen für die Reparatur Ihres Produkts durch RecallFirstHand.

Sie stimmen zu und verstehen, dass es für RecallFirstHand notwendig ist, Ihre persönlichen Daten zu sammeln, zu verarbeiten und zu nutzen, um die Reparatur gemäß diesen Geschäftsbedingungen durchzuführen. Apple schützt Ihre Daten in Übereinstimmung mit der RECALL FIRSTHAND Datenschutzrichtlinie für Kunden, die unter  www.recallfirsthand.it/privacy  verfügbar ist.